Tiger Woods Party ohne Elin

Feiern kann Tiger Woods schon wieder ganz gut: Ohne seine Frau Elin - die nach Schweden geflogen sein soll - besuchte der Golfer ein Konzert und hing backstage ab

Diese Ehe ist noch nicht gerettet: Tiger Woods machte bei einem ausgiebigen Ausflug die Nacht zum Tage - erst wenige Stunden zuvor war seine Frau Elin mit den beiden gemeinsamen Kindern in ihre Heimat Schweden geflogen. Das meldet zumindest "Radaronline.com". Der Golfer feierte vor kurzem sein von der Presse eifrig beäugtes und nur mittelmäßig erfolgreiches Comeback. Gestern soll er nach Angaben von "Tmz.com" in Orlando ein Konzert der Band "Nickelback" besucht und sich hauptsächlich backstage aufgehalten haben. Vorher war er mit Freunden in einem Restaurant zu sehen.

Nach dem Bekanntwerden seiner zahlreichen außerehelichen Affären hatte Tiger Woods eine tränenreiche öffentliche Buße, eine 45-tägige Therapie in einer Klinik und eine Auszeit von fünf Monaten hinter sich gebracht. Es hieß, seine Frau Elin Nordegren, ein ehemaliges Model, wolle die Ehe für die beiden Kinder des Paares retten. Gemeinsam sah man das Paar in den vergangenen Wochen jedoch selten.

Ein Freund der Familie sagte im amerikanischen "People"-Magazin, Nordegren sei ihr Mann mittlerweile egal. Sie soll sich sowohl über seine schnelle Rückkehr in den Golfsport als auch über einen Werbespot, der seine Affären thematisiert, geärgert haben. "RadarOnline.com " berichtet, Elin und die Kinder seien mit einem Privatjet nach Stockholm geflogen. Wann die drei wieder auf Tiger Woods treffen, ist nicht bekannt.

cfu