Tiger Woods In Therapie

Tiger Woods soll sich in einer Klinik gegen Sexsucht behandeln lassen

Die Gerüchte Tiger Woods habe in eine Klinik eingecheckt, um sich dort aufgrund seiner angeblichen Sexsucht behandeln zu lassen, halten sich hartnäckig. Nach neuesten Medienberichten soll sich der Sportler in "The Meadows" in Arizona befinden, eine Klinik, die auf die Behandlung von Suchterkrankungen wie Spiel- oder Sexsucht spezialisiert ist.

Laut "People" habe der 34-jährige Tiger bereits um den Jahreswechsel in der Klinik vorbeigeschaut, um dort anschließend eine vier- bis fünfwöchige Therapie in Anspruch zu nehmen. "Er wird um den Valentinstag herum wieder aus der Klinik entlassen werden", so ein Therapie-Experte zum US-Magazin.

Auch Stars wie Elle Macpherson, Ron Wood, Drew Barrymore und Michael Douglas sollen sich in der besagten Klinik bereits behandeln lassen haben.

Dass der Golfer seine Ehe mithilfe einer Therapie noch retten kann, ist zu bezweifeln: Tiger Woods Ehefrau Elin Nordegren ist bereits aus der gemeinsamen Villa ausgezogen.

rbr