Tiger Woods + Elin Nordegren Nimmt sie Tiger zurück?

Offenbar will Elin Nordegren ihrem untreuen Ehemann Tiger Woods noch eine Chance geben und auf die Scheidung verzichten - zum Wohle der gemeinsamen Kinder

Macht sein Aufenthalt in einer Sexklinik aus Tiger Woods wirklich einen besseren Menschen? Zumindest die gehörnte Ehefrau des Golfprofis, Elin Nordegren, scheint einem Bericht des "People"-Magazins zufolge daran zu glauben:

"Elin möchte ein solides Familienleben", zitiert das Blatt eine Quelle aus Florida. Die 30-Jährige denkt dabei insbesondere an das Wohl der beiden gemeinsamen Kinder. "Sie ist selbst ein Scheidungskind und fühlte sich von ihrem Vater im Stich gelassen. Sie möchte nicht, dass Sam und Charlie das gleiche passiert."

Doch ist es wirklich ratsam, die Familie um jeden Preis zusammenzuhalten? Immerhin soll Tiger Woods seine Frau unzählige Male mit anderen Frauen, zum Teil Prostituierten, betrogen haben - unter anderem auch, während sie mit Söhnchen Charlie Axel schwanger war. Sein Doppelleben flog erst auf, als eine seiner Geliebten ihrer Affäre öffentlich machte und so die Spitze eines bizarren Eisbergs offenbarte.

Kann die Sexsucht des 34-Jährigen diesen Vertrauenmissbrauch wirklich erklären und eine entsprechende Therapie seine Ehe mit der gebürtigen Schwedin Elin noch einmal kitten?

Die Quelle offenbart "People", wie weit Elin für ihrer Kinder gehen würde: "Sie möchte ihre Familie zusammenhalten, selbst wenn sie und Tiger nur noch als Freunde statt als Liebespaar zusammenleben." Doch egal ob ihre Eltern sich scheiden lassen oder in einer Zweckgemeinschaft zusammenbleiben - es ist nur eine Frage der Zeit, bis Sam und Charlie realisieren, dass Tiger Woods und Elin Nordegren alles andere als eine normale Beziehung führen.

gsc