Tiffany Trump + Donald Trump

Warum DIESES Foto Melania und Ivanka in Bedrängnis bringt

Am 14. Juni feierte US-Präsident Donald Trump Geburtstag. Neben Tochter Ivanka Trump und Ehefrau Melania Trump gratulierten auch die anderen vier Trump-Kinder via Social-Media zum Ehrentag. 

Tiffany Trump, Donald Trump

Tiffany Trump, Donald Trump

, 71, darf sich nicht nur US-Präsident, Immobilien-Tycoon und Milliardär nennen, sondern auch stolzer Vater von fünf Kindern. Die lassen es sich natürlich nicht nehmen, anlässlich des Geburtstages von Trump am 14. Juni Glückwünsche auf ihren jeweiligen Instagram Accounts abzusetzen. Auch Ehefrau , 47, geht zum Gratulieren online. Dabei zeigt sich  Interessantes. 

Seine Lieben gratulieren Donald Trump zum Geburtstag 

Ehefrau Melania hält es staatsmännisch und postet ein Foto, auf dem ein Bogen des offiziellen Briefpapieres des Weißen Hauses zu sehen ist. In eleganter Schrift stehen dort die Worte "Happy Birthday, Mr. President "geschrieben. Die Kinder , Eric und Donald Jr. entscheiden sich für persönlichere Glückwünsche und veröffentlichen Aufnahmen von sich und ihren Partnern und Kindern vor dem Weißen Haus. Dorthin hat die First Lady alle Kinder am Abend des 14. Junis eingeladen, um mit ihnen den Präsidenten während eines Dinners zu feiern. Öffentliches Schweigen hingegen kommt von ;. Aus einen einfachen Grund: Der erst 11-jährige ist offiziell nicht bei einem der Social-Media-Dienste vertreten. Bleibt noch als letztes Trump-Kind im Gratulations-Bunde.

Dieser Birthday-Post für Donald Trump ist etwas Besonderes

Es gibt zwei prägnante Details, die das Posting von Tiffany Trump (stammt aus des Präsidenten Ehe mit Journalistin Marla Marples) von den Glückwünschen ihrer Familie unterscheidet – und ein fragwürdiges Licht auf die übrigen Mitglieder des Clans werfen. Allen voran Trumps vermeintlicher Lieblings-Tochter Ivanka dürfte das nicht schmecken. 

Tiffany Trumps liebevolle Worte an ihren Vater

Die 23-Jährige ist dasjenige der erwachsenen Trump-Kinder, das sich seit der Amtseinführung ihres Vaters am 20. Januar 2017 am meisten im Hintergrund hält. Fotos mit Trump bei öffentlichen Terminen - Fehlanzeige. Fotos von gemeinsamen Familien-Wochenende im Luxus-Anwesen der Familie Mar-a-lago - Fehlanzeige. Postings über Trump auf ihrem Instagram-Account - selten. Am Geburtstag ihres Vaters ist so eine seltene Gelegenheit. "Herzlichen Glückwunsch, Papa. Ich liebe dich" schreibt sie unter ein Foto, das sie mit Donald an seinem Geburtstag Arm in Arm im Weißen Haus zeigt. Glücklich und stolz strahlt der Präsident in die Kamera.

Happy Birthday dad @realdonaldtrump. I love you! 🎈

A post shared by Tiffany Ariana Trump (@tiffanytrump) on

Keine emotionalen Worte von Ivanka Trump und Melania Trump 

Weder ihre Geschwister noch ihre Stiefmutter wählten solch liebevollen Worte wie Tiffany Trump; keiner postete ein aktuelles Foto von sich und Donald Trump in solch inniger Umarmung. Dass das Verhältnis des Präsidenten zu seiner Frau in einer Krise steckt, wird bereits seit langem gemunkelt. Liebevolle Grüße hat man von ihr also nicht unbedingt erwartet. Doch dass auch seine Lieblings-Tochter Ivanka keine verbindlicheren Worte wählt, verwundert. "Herzlichen Glückwunsch an meinen unglaublichen Vater. Ich hoffe, dass kommende Jahr wird dein bestes", schreibt sie unter ein altes Kinderfoto. Gegen ein "Ich liebe dich" klingt das etwas kühl. Ob das Verhältnis zu Donald Trump angesichts der ständigen Skandale leidet? Ein Geheimnis, dass nur die Beteiligten kennen. 

❤️❤️❤️🇺🇸

A post shared by First Lady Melania Trump (@flotus) on


Great being with family tonight for a lovely birthday dinner hosted by @flotus for @realdonaldtrump

A post shared by Ivanka Trump (@ivankatrump) on


#Repost @laraleatrump ・・・ Birthday celebration ❤️🎉🇺🇸👫

A post shared by Eric F. Trump (@erictrump) on


Unsere Video-Empfehlung zu dem Thema:

Melania Trump und Sohn Barron Trump wohnen ab sofort in der Pennsylvania Avenue 1600 in Washington. Kurz: Im Weißen Haus. Auf Twitter bekundet die First Lady ihre Freude über das neue Heim mit US-Präsident Donald Trump. Doch als sie in Washington landet, zeichnet sich ein gänzlich anderes Bild ab...
© Gala



Mehr zum Thema

Star-News der Woche