Taylor Momsen
© Getty Images Taylor Momsen

Taylor Momsen It-Girl? Bad Girl!

"Gossip Girl" Taylor Momsen ist aufmüpfig, laut, politisch inkorrekt - und kommt damit an

Die Erinnerung an seine erste Begegnung

mit Taylor Momsen dürfte dem Disney-Casting-Direktor bis heute Schweißperlen auf die Stirn treiben. Gerade noch mal gut gegangen damals … Um ein Haar hätte er das niedliche blonde Mädchen mit den blauen Augen für die Rolle der "Hannah Montana" ausgewählt.

Als Frontfrau der Band "The Pretty Reckless" rockt Taylor Momsen die Bühne, am liebsten in Strapsen.
© Getty ImagesAls Frontfrau der Band "The Pretty Reckless" rockt Taylor Momsen die Bühne, am liebsten in Strapsen.

Ganz knapp entschied er sich dann doch für Miley Cyrus und sagte Taylor ab. Die tönte kürzlich in einem Interview: "Hey, wenn ich den Part gekriegt hätte, hätte ich mit meinen elf Jahren wahrscheinlich bald allen gesagt, dass sie sich zum Teufel scheren sollen. Ich bin mir nicht sicher, ob 'Hannah Monana' mit mir so gut gelaufen wäre wie mit Miley …" Nur fünf Jahre später ist Taylor Momsen dank der Teenie-Serie "Gossip Girl" ein Fernsehstar. Die New Yorker Szene liebt sie, Taylor wird immer häufiger als Model gebucht, außerdem tritt sie mit ihrer Punkrockband The Pretty Reckless auf. In ein liebreizendes Disney-Schema lässt sie sich wirklich nicht pressen, blaue Augen hin, blondes Haar her. Am Set ihrer Serie sorgt die gerade mal 16-Jährige regelmäßig für Stunk, weil sie im rauchfreien New York qualmt, was das Zeug hält. Dass sie ihren zahlreichen jungen Fans kein gutes Vorbild ist, kümmert sie nicht. "Um ehrlich zu sein, interessiert mich das einen Scheiß", erklärte die Spezialistin für markige Sprüche.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2