T.R.Knight Schluss mit Kittel

T.R. Knight alias "George O'Malley" will offenbar wirklich seinen Kittel an den Nagel hängen. Er plant seinen Ausstieg aus der Erfolgsserie "Grey's Anatomy"

Seit Tagen kursieren Gerüchte, T.R. Knight alias "George O'Malley" werde aus der Erfolgsserie "Grey's Anatomy" aussteigen. Noch am Montag hatte ein Sprecher des Schauspielers den Ausstieg gegenüber dem "Usmagazine" dementiert: "T.R. hat das Set niemals während der Dreharbeiten einfach verlassen. Er ist heute zur Arbeit erschienen und wird diese Woche drehen, genau wie in jeder anderen Produktionswoche."

Doch nun hat eine Quelle aus dem Arbeitsumfeld von T.R. Knight gegenüber dem "People"-Magazin erklärt, Knight habe darum gebeten, aus dem Drehbuch herausgeschrieben zu werden. Der Quelle zufolge ist es wahrscheinlich, dass seinem Wunsch entsprochen und der 35-Jährige aus seinem Vetrag entlassen wird.

Über die genauen Gründe des Ausstiegswunsches kann bislang nur spekuliert werden. T.R. soll mit der Entwicklung seiner Serienfigur "George O'Malley" unzufrieden gewesen sein. Vielleicht hat aber auch der überraschende Rauswurf von Serienkollegin Brooke Smith zum Entschluss des bekennenden homosexuellen T.R. Knight beigetragen: Ihre Rolle als "Dr. Erica Hahn" wurde Anfang November plötzlich gestrichen - und es hieß, die Tatsache, dass sie eine lesbische Ärztin spielte, sei dabei ein wesentlicher Faktor gewesen.

gsc