Sylvie van der Vaart, Rafael van der Vaart
© Getty Images Sylvie van der Vaart, Rafael van der Vaart

Sylvie van der Vaart + Rafael van der Vaart Ehe am Ende

Eine traurige Nachricht zum Start ins neue Jahr: Sylvie van der Vaart und ihr Mann, der Fußball-Star Rafael van der Vaart, haben sich getrennt. In der Silvesternacht ist ein Streit eskaliert

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet das Vorzeige-Paar der Bundesliga, Rafael und Sylvie van der Vaart haben sich getrennt. Das bestätigten die beiden jetzt gegenüber der "Bild". "Ich bin unendlich traurig, dass es mit uns nicht geklappt hat. Wir sind die Schuldigen. Allein Sylvie und ich haben es zu verantworten, dass unsere Ehe nicht funktioniert", erzählt Rafael van der Vaart.​ Und seine Frau Sylvie erklärt: "Wir haben uns leider im Laufe der Zeit auseinandergelebt. Es war ein schleichender Prozess, der einfach nicht aufzuhalten war. Auch wenn es sich merkwürdig anhört, aber wir lieben und respektieren uns."

Das kommt überraschend. Denn gerade noch hatte Sylvie van der Vaart ein Foto von ihrer Silvesterparty getwittert - in enger Umarmung mit ihrem Raffa und einer Freundin. Und an Weihnachten hatte Rafael ein Foto veröffentlicht: Sylvie, Rafael und Sohn Damian romantisch vereint unterm Christbaum.

Doch angeblich kriselte es schon seit dem vergangenen Sommer. Dann kam es Silvester zu einem großen Streit. Auf einer Party in ihrer neuen Luxus-Wohnung in Hamburg Eppendorf gerieten Sylvie und Rafael so stark aneinander, dass der Fußballer seine Wut nicht mehr unter Kontrolle hatte und seine Frau schlug. Sylvie landete auf dem Boden, die Gäste waren geschockt. Ein anonymer Zeuge berichtete der "Hamburger Morgenpost" danach: "Er schlug ihr ins Gesicht, sie ist gefallen und hat einige blaue Flecken." Rafael van der Vaart entschuldigte sich laut "Bild" nach dem Vorfall: "Das war eine große Dummheit von mir. Ich bin ein Idiot. Es tut mir sehr leid. Das hätte niemals passieren dürfen."

Doch Sylvie sagt, sie habe ihrem Mann den erschreckenden Aussetzer schon längst verziehen. Zukünftig wolle das Paar respektvoller miteinander umgehen. Und auch Rafael van der Vaart weiß, dass das Paar sich nun zusammenraufen muss - schon allein zum Wohl des gemeinsamen Sohnes Damian. "Damian soll nicht zu sehr unter der Trennung der Eltern leiden. Dafür werden wir uns einsetzen."

Und wie geht es jetzt weiter? Rafael van der Vaart fliegt am Mittwoch (2. Januar) mit seiner Mannschaft in ein Trainingslager nach Abu Dhabi. Wenn er am 10. Januar nach Hamburg zurückkehrt, wird er sich eine neue Unterkunft suchen. Sylvie und Damian bleiben vorerst in der Wohnung. Ein trauriger Start in das neue Jahr.

rbr