Susan Sarandon
© Getty Susan Sarandon

Susan Sarandon Guter Rat: Vorsicht walten lassen!

Kim Basinger steht bald mit Hollywood-Haudegen Billy Bob Thornton vor der Kamera. Doch den sollte man manchmal mit Vorsicht genießen, weiß besonders Susan Sarandon

"Na, das kann ja was geben", denkt sich vielleicht Hollywood-Star Susan Sarandon. Wie der Onlinedienst "Variety" berichtet, steht Kim Basinger bald mit Billy Bob Thornton für die Verfilmung des Bret-Easton-Ellis-Romans "Die Informanten" vor der Kamera. Ellis ist der Autor von "American Psycho" und ein wenig "psycho" könnte auch die Zusammenarbeit mit dem Ex von Angelina Jolie werden. Susan Sarandon kann davon ein Lied singen.

Die Hollywood-Schauspielerin drehte mit Billy Bob den Film "Mr. Woodcock", in dem dieser ihren Verlobten spielt. Billy Bob hatte eine grandiose Idee, wie er mit Susan Freundschaft schließen könne: "Wir kannten uns ja vorher nicht, also dachte ich mir mit Freunden etwas Besonderes aus, um das Eis zu brechen", weiß femalefirst.co.uk.

Speziell war die Aktion allemal: Billy Bob besorgte sich jede Menge Fotos von Susan und pflasterte damit die Wände seines Wohnwagens. Dann lud er die Schauspielerin ein, um ein bisschen zu plaudern. Diese bemerkte natürlich die ungewöhnliche Wand-Verzierung, die Billy Bob allerdings mit keinem Wort erwähnte. Er fand es lustig, sie glauben zu lassen, er wäre ihr persönlicher Stalker. Wäre allerdings beinahe nach hinten losgegangen, da Susan leicht irritiert erst mal gar nichts sagte. Dann allerdings sind die beiden die Fotos zusammen durchgegangen und haben sie besprochen. Mission "Eisbruch" geglückt.