Suri Cruise Unterwegs in Uniform

Fast einen Monat geht Suri Cruise nun schon auf die "Avenues School" in New York, jetzt zeigte sie sich zum ersten Mal in Schuluniform

Eine schlichte weiße Bluse und ein kurzer schwarzer Faltenrock, dazu blaue Kniestrümpfe und Lack-Ballerinas: Zum ersten Mal seit Schulbeginn zeigte sich Suri Cruise, die sonst oft teure Designerkleidung trägt, in ihrer schlichten Schuluniform. Mit Mama Katie Holmes an der Hand lief die Sechsjährige am Dienstag (9. Oktober) eine Straße in New York entlang.

Schon Anfang September brachte Suri ihren ersten Schultag hinter sich: In einem Geländewagen mit getönten Scheiben fuhr sie damals mit Katie Holmes vor dem Schulgebäude im New Yorker Stadtteil Chelsea vor, und erschien dann zum Unterricht.

Rund einen Monat später hat sich Suri sicher schon etwas an die neue Situation gewöhnt. Denn Suri ist das erste Cruise-Kind, das eine Art öffentliche Schule besuchen kann. Isabella und Connor, ihre Halbgeschwister aus Tom Cruises Ehe mit Nicole Kidman, wurden zuhause unterrichtet oder besuchten Scientology-Schulen.

An der "Avenues School" soll Suri nun eine erstklassige Ausbildung erhalten. Die selbst ernannte "World School" verspricht laut "avenues.org", ihre Absolventen an den besten Universitäten des Landes unterzubringen und beginnt mit Fremdsprachen und Computernutzung ab ­der ersten Klasse. Stolze 40.000 Dollar (31.000 Euro) Jahresbeitrag lassen sich die Eltern das für ihre Kinder kosten.

Dass Suri auf die "Avenues School" geht, war kurz nach der Trennung ihrer Eltern Tom Crusie und Katie Holmes bekannt geworden. "Suri soll sich jetzt anpassen und wie ein normales Kind aufwachsen", berichtete ein Insider "usmagazine.com" damals.

aze