Steven Spielberg
© Wireimage.com Steven Spielberg

Steven Spielberg Orden statt Kristall

Während sich Indiana Jones mit Kristallschädeln beschäftigt, bekommt "Indiana Jones"-Regisseur Steven Spielberg einen Orden um den Hals gehängt: den höchsten Orden Frankreichs

Treffen der Titanen: Es herrschten geklärte Größenverhältnisse, als Steven Spielberg am gestrigen Tag vor Präsident Nicolas Sarkozy zu höchsten französischen Ehren kam. Dem Regisseur wurde vom französichen Staatspräsidenten der "Orden der Ehrenlegion" verliehen - für sein Lebenswerk.

Gemessen an dem Kinokassen-Ertrag seiner Filme ist der 61-Jährige der erfolgreichste Regisseur und Drehbuchautor aller Zeiten - ein Spitzenplatz, den Spielberg vorraussichtlich noch ein wenig behalten wird. Erst Anfang der Woche präsentierte er bei den franzözischen Filmfestspielen in Cannes mit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" seinen aktuellsten Coup. Heute läuft der Film weltweit in den Kinos an.

Aber es ist nicht nur der kommerzielle Erfolg, der Steven Spielberg zum gerechten Ordenträger macht. Nach Aussage des französischen Präsidialamtes ist es gerade auch Spielbergs gesellschafltiches Engagement, dass sein Lebenswerk grundlegend trägt. Hierzu zählen sein Einsatz gegen das Vergessen des Holocausts und für die sudanesische Krisenregion Darfur.

mlu