Steven Spielberg, Martin Scorsese + Steven Soderbergh

Kino-Großmeister machen jetzt TV

Fernseh-Serien werden immer erfolgreicher und locken nicht mehr nur namenhafte Schauspieler von der Leinwand auf den Bildschirm. Auch immer mehr Star-Regisseure versuchen sich jetzt im TV

Steven Spielberg, Martin Scorsese + Steven Soderbergh

Gerade erst wurden in die "Emmys" für die besten TV-Serien und Akteure vergeben. Und noch nie waren so viele Hollywood-Stars für einen Fernseh-Preis nominiert: , 46, , 44, , 53, Jon Voigt, 75, , 59, , 65, und , 66. Sie alle hat es von der großen Kinoleinwand auf den kleinen Bildschirm gezogen, denn TV-Serien erleben zur Zeit einen regelrechten Boom.

Das lockt jetzt auch Hollywoods Regie-Prominenz ins Fernsehen. , 51, legte mit seiner Krankenhaus-Serie "The Knick" in den USA einen fulminanten Start hin. Und auch Kollege , 67, produzierte mit "Extant" bereits eine erfolgreiche TV-Reihe und plant jetzt auch aus seinem Science-Fiction-Blockbuster "Minority Report" eine Fernsehserie zu machen. Für "Extant" konnte der Star-Regisseur Hollywood-Beauty , 48, gewinnen. Ob er sich mit "Minority Report"- Original , 52, wieder einen prominenten Hauptdarsteller ins Boot holt, ist noch nicht bekannt.

Regie-Altmeister , 71, zieht es ebenfalls auf die Mattscheibe. Sein Spielfilm-Thriller "Shutter Island" geht jetzt beim US-Sender "HBO" auf Serie. selbst wird auf dem Regie-Stuhl Platz nehmen. Und auch ein bereits international erfolgreicherer deutscher versucht sich zurzeit als Serien-Schöpfer: , 49, der unter anderem bei Kino-Hits wie "Das Parfum" und "Cloud Atlas" Regie führte, entwickelte die Krimi-Reihe "Berlin Babylon" fürs deutsche Fernsehen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche