Steve Carell
© WireImage.com Steve Carell

Steve Carell Ausstieg aus "The Office"

Nach mehr als sieben Jahren wird Steve Carell aus der beliebten US-Serie "The Office" aussteigen. Für seine Fans wird das ein schwerer Verlust sein

Klappe, die Letzte: Nach über sieben Jahren als Michael Scott im NBC-Remake der britischen Comedyserie "The Office" ist für Steve Carell Schluss. Laut "usmagazine.com" bestätigte er, dass die nächste Staffel für ihn die Letzte sein wird.

Für seine Rolle als zynischer Büro-Chef in "The Office" erhielt er 2006 einen Golden Globe als bester Darsteller in einer Comedy- oder Musicalfernsehserie und wurde von 2006 bis 2009 viermal in Folge für den Emmy nominiert. Auch die deutsche Erfolgsserie "Stromberg" läuft nach dem "The Office"-Vorbild.

Erste Gerüchte wurden im April laut, als Carell verkündete, er denke über seinen Aussteig nach. Die Fans hegten aber noch die Hoffnung, dass er mit einem höheren Gehaltscheck zum Bleiben animiert werden könnte. Dem ist nicht so. Carell möchte mehr Zeit für seine Familie haben und sich anderen Projekten widmen. Mit Filmen wie "Jungfrau (40), männlich, sucht" ist der Schauspieler auch schon auf der Kinoleinwand erfolgreich gewesen. Steve Carell ließ die Fans aber auch wissen: "The Office" wird mit seinem Ausstieg nicht den Serientod sterben.

kvs