Stephen Gately An Lungenversagen gestorben

Dem Autopsiebericht zufolge hat der Tod von Stephen Gately eine natürliche Ursache: Der Boyzone-Sänger starb an einem Lungenödem

Das Rätselraten um die Todesursache von Stephen Gately hat ein Ende: Der 33-Jährige sei an einem "akuten Lungenödem" verstorben, wie die Gerichtsprecherin mitteilte.

Unklar ist jedoch, warum sich Flüssigkeit im Lungengewebe des Boyzone-Sängers ansammelte, wie "BBC News" schreibt. Eindeutig ist aber, dass die Todesursache in keinem Zusammenhang mit Alkohol- oder sonstigem Drogenkonsum steht. Darüber sei Stephens Familie sehr erleichtert, so Anwalt Gerald Kean.

Weiter wurde Flüssigkeit aus seinen Lungen entnommen, diese Proben werden nun in einem Labor in Barcelona weiteren Tests unterzogen.

Da nun die gerichtlichen Untersuchungen abgeschlossen sind, darf der Leichnam des Sängers zu seiner Familie nach Irland gebracht werden. "Der einzige Wunsch der Familie ist es jetzt, ihren Sohn und Bruder so schnell wie möglich nach Hause zu holen", so Gerald Kean weiter. Dort wird Stephen Gately dann auch seine letzte Ruhe finden.

jan