Stephen Belafonte, Mel B
© Getty Images Stephen Belafonte, Mel B

Stephen Belafonte + Mel B Verwechslung mit Folgen

Mel B und ihr Ehemann Stephen Belafonte sollen einen Makler geschlagen haben, den die beiden versehentlich für einen Paparazzo hielten. Der hat nun Anklage erhoben

Das könnte teuer werden: Mel B und ihr Ehemann Stephen Belafonte sehen sich derzeit mit einer Millionenklage konfrontiert. Der Immobilienmakler Amado Aguirre wollte im Dezember das Haus neben dem Anwesen der Sängerin fotografieren, da dieses zum Verkauf stand. Doch die Nachbarn sahen in ihm einen aufdringlichen Paparazzo.

Also ging "Scary Spice" (welch' passender Name) gemeinsam mit ihrem Mann und einem Angestellten auf den Makler los. Der behauptet nun laut "TMZ.com", dass ihm bei der Auseinandersetzung eine Hand gebrochen wurde und dass er Verletzungen am Hals und am Rücken erlitt. Insgesamt fordert er rund 1,1 Millionen Euro Schmerzensgeld und Verdienstausausfall.

Mel B und Stephen Belafonte haben sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

jgl