Stars im Urlaub Sog der Karibik

Die Karibik ist die Trend-Destination für Stars und Sternchen in diesem Winter. Fernab vom trüben Schmuddelwetter in den gemäßigten Breiten genießen sie Sonne und Meer

St. Barths erwartet die Stars mit gutem Wetter und teuren Shops
© GettySt. Barths erwartet die Stars mit gutem Wetter und teuren Shops

Der tropische Teil des Atlantiks zwischen dem Golf von Mexiko und Venezuela ist derzeit das angesagteste Urlaubsziel für Prominente aller Art. Die Inseln des Karibischen Meers üben in diesem Winter eine unglaubliche Anziehungskraft aus, die bis nach Hollywood und Europa reicht. Ein Auslöser dieses Trends könnte natürlich der Leinwandhit "Fluch der Karibik" gewesen sein. Die ersten beiden Teile des bunten Piratenspektakels brachten uns die Vorzüge der Inseln näher - weißen Sandstrand und kristallklares Wasser. Und der milde Winter ohne Schnee macht zumindest in Europa Ausflüge in die Berge weniger attraktiv.

Starliebling St. Barths

Als besonderer Starmagnet hat sich in diesem Winter die Insel St. Barths herauskristallisiert. Ständig kursieren neue Strandfotos von bekannten Bikinischönheiten und muskelgestählten Oberkörpern. Das Eiland, das eigentlich Saint-Barthélemy heißt und zum französischen Überseedepartement Guadeloupe gehört, ist ein kleines Steuerparadies. Die nur knapp 21 Quadratkilometer große Insel ist besonders bei der amerikanischen Ostküstenprominenz als Zweitwohnsitz beliebt. Schon in den Fünfzigerjahren entdeckten die New Yorker den kleinen Flecken in der Karibik. Doch aus der exklusiven Urlaubsfreude wurde schnell ein Ziel für den Massentourismus. Jährlich zieht die Insel heute hunderttausende Touristen an, meist eine Klientel mit gut gefülltem Geldbeutel.

Auch abends wird es auf der Karibikinsel nicht langweilig
© GettyAuch abends wird es auf der Karibikinsel nicht langweilig

Darunter auch viele Prominente. Beispielsweise Schauspielerin Penélope Cruz, die dort ihren Urlaub ganz ohne Männer mit Schwester Monica verbrachte. Warum nicht mal eine Pause vom anstregenden Singleleben eines Hollywoodstars einlegen? Penélope räkelte sich im Bikini am Strand und präsentierte den Fotografen ihre wohlproportionierten Rundungen.

Sängerin Beyoncé hat die Insel der Kleinen Antillen ebenfalls für sich entdeckt. Vor der wunderschönen Kulisse von St. Barths feierte sie Ende vergangenen Jahres ihren Geburtstag. Die viertägige Party fand auf einer kleinen Yacht statt. Scheinbar hat ihr die Karibik sogar so gut gefallen, dass sie sich schon mit ihrem Freund, dem Rapper Jay-Z, nach einem Anwesen in der Dominikanischen Republik umgeschaut hat. Ein Ferienhaus mit Meeresanbindung ist auch eine wirklich gute Idee.

An der deutschen Prominenz geht dieser Trend ebenfalls nicht vollkommen spurlos vorüber. Talkmasterin Sabine Christiansen verbrachte zusammen mit Lebenspartner Norbert Medus und dessen Kindern die Feiertage und Silvester auf St. Barths. Eigentlich war auch die Hochzeit der beiden auf der Trauminsel geplant. Diese wurde jedoch aufgrund des befürchteten Medienrummels auf den kommenden Sommer verlegt.

Jamaica und Luxusjachten

Doch nicht nur die Luxusinsel lädt zum Entspannen ein. Während sich Exgattin Heather Mills in Slovenien mit 40 Freunden beim Skifahren vom Scheidungsstress erholt und ihren 39. Geburtstag feierte, zog es Paul McCartney in die sonnige Karibik. Auf Jamaika genoss der Ex-Beatle mit seiner dreijährigen Tochter Beatrice die Ruhe, die ihm die Scheidungsanwälte in England nicht lassen. Paul und seine Tochter residierten ganz stilvoll auf einem 5-Sterne-Anwesen.

Scheinbar spielen Kosten kaum eine Rolle, wenn man sich fernab des roten Teppichs bewegt. Beispielsweise ließ es sich Catherine Zeta-Jones nach den Dreharbeiten zu "No Reservations" auf einer Privatjacht gutgehen. Der Preis dieser kleinen Karibikkreuzfahrt belief sich auf schlappe 150.000 Dollar. Für die Schauspielerin nur ein Taschengeld.

US-Ziele: Hawaii und Florida

In dieser Villa in Florida verbrachte Tony Blair seine Weihnachtsferien
© GettyIn dieser Villa in Florida verbrachte Tony Blair seine Weihnachtsferien

Andere sonnige Gebiete fernab Europas und den Staaten sind ebenfalls beliebt. Die Stars aus "Fluch der Karibik" zog es beispielsweise nach Hawaii. Kein Wunder, denn während der Drearbeiten hatten sie ausreichend Zeit, sich an der Schönheit der Karibik satt zu sehen. Sowohl Orlando Bloom als auch Keira Knightley verbrachten - natürlich unabhängig voneinander - ihren Strandurlaub auf Hawaii.

Familientauglicher ist dagegen die Küste Floridas. Der Sandstrand ist zwar nicht ganz so weiß und verlockend wie auf einer der tropischen Inseln, jedoch hält das niemanden vom Ausspannen ab. Wenn dann doch die Ferne ruft, sind es nur wenige Flugminuten per Helikopter bis zu den Bahamas. Jessica Alba nutzte dies und machte gleich an zwei Orten Urlaub.

Auf dem Festland blieben hingegen die kleinen und großen Familien. Woody Allen und Soon-Yi planschten mit der gemeinsamen Tochter im Wasser. Der britische Premier Tony Blair verbrachte nach dem Weihnachtsfest ein paar Familienurlaubstage in der Villa des "Bee Gees" Robin Gibb in Miami Beach. Und Ex-Tennisprofi Boris Becker brachte gleich ein ganzes Rudel mit an den Strand. Neben seinen Freundinnen Michelle und Sherlely hatte er auch Ex-Frau Barbara, Anna Ermakowa und seine Kinder Noah, Elias und Anna nach Miami eingeladen.