Regisseur Wolfgang Petersen feiert am 14. März in Los Angeles seinen 75. Geburtstag
© ddp images Regisseur Wolfgang Petersen feiert am 14. März in Los Angeles seinen 75. Geburtstag

wolfgang petersen Til Schweiger ist "grandios komisch"

Er ist der wohl erfolgreichste deutsche Regisseur in Hollywood: Nun hat Wolfgang Petersen seine Meinung über Til Schweiger verraten.

Wenn er am Montag seinen 75. Geburtstag feiert, kann er auf 45 Jahre Karriere im Filmbusiness zurückblicken. Erfolgsregisseur Wolfgang Petersen ("Das Boot") sprach im Interview mit der "Bild am Sonntag" über seinen Kino-Remake "Vier gegen die Bank", das an Weihnachten in die deutschen Kinos kommen soll - und verriet seine persönliche Meinung über Til Schweiger.

1976 sendete die ARD die Kriminalkomödie "Vier gegen die Bank" - schon damals setzte Petersen als Regisseur auf hochkarätige Schauspieler. Über das geplante Kino-Remake sagte er nun der "BamS": "Vom damaligen Film ist nur der Titel übrig geblieben und dass vier Typen etwas mit einer Bank anstellen. Der Rest ist völlig anders." Der Cast, den Petersen dafür zusammen getrommelt hat, kann sich sehen lassen: "Man hätte befürchten können, mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Bully Herbig und Jan Josef Liefers treffen vier Diven aufeinander. Aber sie waren wie vier Jungs, die im Sandkasten spielen", so der Regisseur über seine Besetzung.

Til Schweiger ist "grandios komisch"

Als alter Hase im "Tatort"-Business gab Petersen im Interview mit der "BamS" außerdem Auskunft über seine ganz persönliche Meinung zu Til Schweiger (52, "Kokowääh"). "Für mich ist er weiter der Action-Mann Nummer eins, obwohl er mit dem Kino-Tatort wenig Zuschauer hatte", so das baldige Geburtstagskind. "Er nimmt kein Blatt vor den Mund, eckt links und rechts an." In "Vier gegen die Bank" sei Schweiger als alternder Boxer "grandios komisch".