Dieses Knast-Selfie von Wiz Khalifa ging im Mai 2014 um die Welt
© twitter.com/wizkhalifa Dieses Knast-Selfie von Wiz Khalifa ging im Mai 2014 um die Welt

Wiz Khalifa Niedrige Geldstrafe nach Drogen-Festnahme

Mit Gras am Flughafen erwischt werden: 500 US-Dollar Strafe. Mit einem Knast-Selfie Twitter-Geschichte schreiben: Unbezahlbar.

Rapper Wiz Khalifa (27, "Let It Go") war im Mai 2015 mit einem halben Gramm Marihuana am Flughafen von El Paso festgenommen worden. Nun hat der Fall vor einem texanischen Gericht seinen Abschluss gefunden: Khalifa bekannte sich des Besitzes von Drogen-Zubehör für schuldig und wurde dafür zu einer Geldstrafe von 500 US-Dollar (etwa 440 Euro) verurteilt, wie das Klatschportal "TMZ" berichtet.

Ein unspektakuläres Ende für ein Bagatelldelikt also. Khalifas Festnahme hatte seinerzeit ohnehin aus einem anderen Grund für Aufsehen gesorgt: Der Rapper postete danach ein Knast-Selfie auf Twitter - obwohl das Fotografieren mit dem Handy in der Zelle eigentlich ausdrücklich verboten ist. Der Vorfall zog eine interne Ermittlung nach sich, in der der Frage nachgegangen wurde, ob die Wärter ihre Aufsichtspflichten verletzt hatten.