Tommy Haas

"Ich will Emotionen sehen"

Tennisstar Tommy Haas muss beim Sport seinen Gefühlen Luft machen.

Tommy Haas

(34) muss seine Emotionen rauslassen.

Das Tennis-Ass verriet im Interview mit 'Spox.com', dass er mit seinen Gefühlen noch nie hinterm Berg halten konnte. "Ich habe schon immer ein bisschen mehr erzählt als ich vielleicht sollte, aber so bin ich halt. So war ich auch schon als Kind. Ich schreie auch beim Tischtennis herum, dann fühle ich mich besser", gestand der Star und ergänzte: "Tennis ist ein brutaler Sport, der einen verrückt machen kann. Das muss raus!" Deswegen kann sich der Sportler auch eher mit seinen exzentrischeren Kollegen identifizieren als mit ruhigeren Zeitgenossen, "die immer cool bleiben und ihr Pokerface auflegen". Besonders sein Landsmann (45) blieb dem Schlägerprofi in guter Erinnerung: "Ich fand es cool, wenn früher ins Handtuch rein gebrüllt hat, weil ich wusste, dass er sich damit motiviert. Ich will Emotionen sehen."

Aktuell findet der gebürtige Hamburger den Briten (25) toll. "Weil er mehr zeigt, wie er sich fühlt. Weil er auch mal seine Box anschreit." Haas selbst hat zwar nach eigenen Angaben auch schon "hier und da mal" einen Tennisschläger zerschlagen, um seinem Frust Luft zu machen, von sich reden machte er jedoch eher in leisen Tönen. Im Jahr 2007 versuchte er sich bei den Australian Open während einer kurzen Pause auf seiner Bank zu motivieren. "So kannst du nicht gewinnen, Haasi, das geht nicht", murmelte er damals beschwörerisch vor sich hin und landete damit auf YouTube. Peinlich ist ihm das nicht, eher im Gegenteil: "Mir gefällt es gut, es ist ein geiles, witziges Video", erzählte das Tennistalent. Schuld war im Übrigen seine langjährige Lebensgefährtin, die amerikanische Schauspielerin (31, '90210'). "Ich weiß noch, wie es damals war. Meine jetzige Verlobte war damals zum ersten Mal dabei. Und wie es so ist, wenn man ein neues Mädel dabei hat, das man mag, will man besonders geiles Tennis spielen. Ich lag dann 1:2-Sätze hinten und dachte mir, es kann doch nicht sein, was ich hier für einen Sch*** spiele. Ich habe dann einfach vor mich hin gelabert. Das passiert mir ab und zu", lachte Tommy Haas und ergänzte: "Ich hatte noch nie ein Problem damit, Emotionen zu zeigen."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche