Der Anzug steht Tom Hiddleston auf jeden Fall schon einmal
© Featureflash / Shutterstock.com Der Anzug steht Tom Hiddleston auf jeden Fall schon einmal

Tom Hiddleston Wird er der neue Bond?

Der Name ist Hiddleston, Tom Hiddleston. Und ginge es nach seinen Fans, wäre der charmante Brite bald schon als neuer James Bond zu sehen.

Wenn aus dem Nachnamen eines Schauspielers eine beinahe kultähnliche Fangruppierung entsteht, zollt das von großer Beliebtheit. Benedict Cumberbatch, 39, kann auf seine Cumberbitches zählen, Eddie Redmayne, 34, weiß die Redmayniacs um sich und Tom Hiddleston (35, "The Avengers") ist der Herrscher über die Hiddlestoners. Und letztere Fanbase schickt sich offenbar nun an, ihrem Idol zu großen Ehren verhelfen zu wollen. Wie die "Daily Mail" berichtet, soll der Brite dank einer Twitter-Kampagne die Nachfolge von Daniel Craig, 47, als James Bond antreten.

Ausschlaggebend soll seine grandiose Darbietung im Spionage-Thriller "The Night Manager" der BBC gewesen sein, heißt es weiter. Schon kurze Zeit nach der Ausstrahlung der ersten Folge der Miniserie hagelte es auf Twitter Bekundungen von Fans, die Hiddlestons Bond-Potenzial erkannt haben wollen.

Mag Craig nicht mehr?

Da passt es natürlich ins Bild, dass Craig in einem Interview unlängst seine Unzufriedenheit mit der Rolle angedeutet hatte. Zudem gibt es Gerüchte, er habe demnächst wegen seines Engagements bei der Serie "Purity" ohnehin keine Zeit mehr für einen neuen Bond-Streifen. Ein enger Freund von Craig, Mark Strong, sagte jetzt zudem zum Magazin "Shortlist": "Wissen Sie was, ich hätte gerne den Bösewicht in einen Bond-Film mit Daniel gespielt, weil er ein Kumpel ist und es wäre toll. Aber ich denke, er ist zum Ende seiner Bond-Zeit gekommen und deshalb wird das wohl nie passieren..."

Und was sagt Hiddleston dazu? Der verriet der Nachrichtenagentur spot on news bereits im Rahmen des Kinostarts seines Films "Crimson Peak" Mitte Oktober 2015, dass er gegen den Titel als Doppelnull-Agent ganz und gar nichts einzuwenden hätte: "Ich würde eines Tages wahnsinnig gerne bei "James Bond" mitwirken. Ich bin ein großer Fan und mehr damit aufgewachsen als etwa mit Marvel. Man müsste schon verdammt lange nach jemanden suchen, der in England großgeworden ist und "James Bond" nicht liebt."