Christian Ulmen und Nora Tschirner als Lessing + Dorn
© obs/MDR/MDR/Anke Neugebauer Christian Ulmen und Nora Tschirner als Lessing + Dorn

Tatort Dreharbeiten mit Tschirner und Ulmen

In Weimar haben die Dreharbeiten zum vierten Fall des "Tatort"-Duos Lessing und Dorn begonnen. Der neue Fall heißt "Tot aber lebendig".

Ein neuer Fall für Lessing und Dorn: Am 23. Februar haben in Weimar die Dreharbeiten zum neuen MDR-Tatort mit dem Arbeitstitel "Tot aber lebendig" begonnen, wie der Sender mitteilt. Christian Ulmen (40, "Herr Lehmann"), der den Lessing spielt, und Nora Tschirner (34, "Keinohrhasen"), die die Kira Dorn gibt, ermitteln darin im Fall ihres Kollegen Lupo (Arndt Schwering-Sohnrey), den ein Unbekannter tot sehen will. Überraschenderweise ist Lupo der bisher unbekannte Sohn des vor kurzem verstorbenen Besitzers einer alteingesessenen Thüringer Porzellanmanufaktur.

Wie schon die Fälle "Die Fette Hoppe", "Der Irre Iwan" und "Der treue Roy" sind auch hier Murmel Clausen und Andreas Pflüger für das Drehbuch verantwortlich. Regie führt Sebastian Marka. Neben Ulmen und Tschirner werden auch wieder Thorsten Merten als Kriminalhauptkommissar Kurt Stich und Ute Wieckhorst als Frau Dr. Seelenbinder zu sehen sein. In weiteren Rollen: Laura Tonke, Katharina Heyer, Florian Panzner, Fridolin Sandmeyer und Carmen-Maja Antoni. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich noch bis Mitte März laufen.