Sylvester Groth

Verlässt er den "Polizeiruf"?

"Polizeiruf 110"-Star Sylvester Groth fand zuletzt kritische Worte über die Krimi-Reihe. Nun soll er Ernst machen und aussteigen.

Seit 2013 ermittelt Schauspieler (57, "Inglourious Basterds") als Kommissar im Magdeburger "Polizeiruf 110". Nach insgesamt fünf Fällen - zwei wurden noch nicht ausgestrahlt - an der Seite von (Kommissarin Brasch, 46) soll nun auch schon wieder Schluss sein: Groth will die Krimi-Reihe wieder verlassen, berichtet zumindest die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Insider-Informationen.

Neben persönlichen Gründen sollen einer anonymen Quelle aus Kreisen des Senders MDR zufolge auch kreative Differenzen bei dieser Entscheidung eine Rolle spielen: Groth sei mit den Drehbüchern unzufrieden. "Sylvester ist sehr konsequent, wenn die Qualität nicht stimmt", wird der angebliche Insider zitiert. Groth selbst hatte sich unlängst bereits kritisch über die unnötig komplizierten Fälle geäußert.

An Ermittlerkollegin Michelsen will der MDR den "Bild"-Informationen zufolge nach dem Abgang Groths festhalten. Die Suche nach einem neuen Partner soll bereits angelaufen sein. Im Herbst 2015 sollen die letzten beiden Episoden mit Groth im Ersten gesendet werden. Es handelt sich um eine Doppel-Folge, in der Groth und Michelsen zusammen mit den Rostocker Ermittlern , 43, und , 42, zu sehen sind.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche