Shannen Doherty will den Brustkrebs besiegen
© Joe Seer / Shutterstock.com Shannen Doherty will den Brustkrebs besiegen

Shannen Doherty "Es sind nur Brüste": Amputation möglich

Shannen Doherty ist bereit, sich einer Brustamputation zu unterziehen. "Es sind nur Brüste", sagte sie in der US-Talkshow "The Dr. OZ Show".

Shannen Doherty (44, "Charmed") hat in einem emotionalen Interview in der US-Talkshow "The Dr. OZ Show" offen über ihre Brustkrebserkrankung gesprochen. Dabei offenbarte sie laut "ET Online", dass sie bereit sei, sich ihre Brüste abnehmen zu lassen. Die OP werde in Kürze stattfinden, was gemacht werde, sei aber noch nicht entschieden, so Doherty. "Letztlich sind es nur Brüste", sagte sie zu Dr. Oz. "Ich meine, ich liebe sie, es sind meine und sie sind schön, aber wenn man das große Ganze betrachtet, würde ich lieber am Leben bleiben und mit meinem Ehemann alt werden."

Wohl keine eigenen Kinder

Doherty mache sich zudem weniger Sorgen um sich selbst als um ihre Familie und Freunde. "Für mich ist es am wichtigsten, dass es den Menschen, die ich liebe, gut geht", erklärt sie sichtlich gerührt und mit Tränen in den Augen. Die Diagnose habe sie und ihren Ehemann Kurt Iswarienko noch enger zusammen geschweißt. Die beiden wollten eigentlich Kinder haben, aufgrund der Medikamente ihrer Behandlung sei es derzeit aber nicht möglich, schwanger zu werden. Es sei wahrscheinlicher, dass sie adoptieren werden, so Doherty.

Nicht nur ihre Familienplanung, auch ihre Karriere in Hollywood werde von ihrer Erkrankung beeinflusst. "Ich habe das Gefühl, dass die Leute denken, dass ich "krank" bin und deshalb nicht in der Lage bin, zu schauspielern", beklagt die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Darstellerin gegenüber Dr. Oz. Sie könne nach wie vor arbeiten, werde sich aber nach der OP eine Auszeit nehmen, um sich zu erholen. Allerdings habe sie sich auch äußerlich verändert, durch die Medikamente habe sie etwas zugenommen, das sei schwierig in ihrem Beruf, in dieser Branche. "Vieles basiert nicht auf Talent, sondern auf einer oberflächlichen Schale", ist sich die Schauspielerin sicher.

"Angebote dünn gesät"

Dennoch hat die 44-Jährige bereits zwei Projekte für dieses Jahr. Sie wird in "Bukowski" mitwirken, einem Film, bei dem James Franco Regie führt. Außerdem spielt sie in "Mallrats 2" mit, der Fortsetzung von Kevin Smith' Slasher-Film aus dem Jahr 1995. "Da hatte ich Glück, denn die Angebote sind dünn gesät", sagte Doherty.