robert downey jr.

Sohn Indio ist endlich drogenfrei

Wie der Vater, so der Sohn: Indio Downey hat seinen Drogenentzug abgeschlossen. Ein Gericht sah deswegen von einer weiteren Bestrafung ab.

Er gilt nun offiziell als drogenfrei und hat keine weitere Strafe zu befürchten: Indio , 22, der Sohn von Hollywood-Schauspieler Downey Jr., 50, hat einem Gericht in Los Angeles plausibel dargelegt, dass er nichts mehr mit Kokain und anderen Drogen zu tun habe. Downey absolvierte dafür in den vergangenen Monaten erfolgreich einen Entzug. Die Richter sahen deswegen von einer weiteren Bestrafung ab.

"Ich bin wirklich sehr dankbar für die Erfahrungen, die ich während meines Entzugs in den letzten 20 Monaten machen durfte", sagte Downey laut dem Portal "TMZ" in der öffentlichen Anhörung. Er sei froh, sein altes Leben wieder zurück zu haben. 2014 wurde Indio mit Kokain am Steuer erwischt und anschließend zu der Entziehungskur verdonnert.

Auch sein Vater kämpfte lange Zeit mit seiner Sucht. In den 90er-Jahren wurde er mehrfach wegen Drogenbesitzes festgenommen und verbrachte insgesamt 16 Monate im Gefängnis. Angeblich nahm er seit seinem 13. Lebensjahr die unterschiedlichsten Arten von Drogen. Seit Juli 2003 ist Robert eigenen Aussagen zufolge clean und legte mit seinen Rollen als "Iron Man" und "" ein nicht für möglich gehaltenes und spektakuläres Comeback hin.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche