Zwei aus Acht. Auch die restlichen Sechs haben es faustdick hinter den Ohren
© Universum Film Zwei aus Acht. Auch die restlichen Sechs haben es faustdick hinter den Ohren

Quentin Tarantino Das sind die "Hateful Eight"

Die Vorfreude auf Quentin Tarantinos achten Streich wächst: Der neueste Trailer zum Western "The Hateful Eight" stellt die Antihelden vor.

"Vertrauen niemandem - hasse jeden!" Ja, Quentin Tarantinos, 52, "Hateful Eight" sind ein sympathischer Haufen. Im neuesten Trailer zum achten Film des Kult-Regisseurs wird die gesetzlose Brut näher vorgestellt. Als da wären: Der Kopfgeldjäger Marquis Warren (Samuel L. Jackson), der Henker John Ruth (Kurt Russell), der General Sandford Smithers (Bruce Dern), der Sheriff Chris Mannix (Walton Goggins), der Mexikaner Bon (Demian Bichir), der kleine Mann Oswaldo Mobray (Tim Roth), der Cowboy Joe Gage (Michael Madsen) und: die Gefangene Daisy Domergue (Jennifer Jason Leigh).

Ein Schneesturm zwingt sie alle zu einem längeren unfreiwilligen Aufenthalt in Minnies Kleinwarenladen. Während der Sturm draußen immer heftiger tobt, begreifen die acht Fremden, dass ihr Zusammentreffen vielleicht gar nicht so zufällig ist und sie ihr gemeinsames Ziel - die Stadt Red Rock - möglicherweise nie erreichen werden...

"The Hateful Eight" kommt am 28. Januar 2016 deutschlandweit in die Kinos und sorgt derzeit nicht nur wegen seines Trailer für Aufsehen: Zuletzt wurde dem Film der Boykott von verschiedenen Polizeiorganisationen angedroht, weil Tarantino Ende Oktober bei einer Demo gegen Polizeigewalt in New York gesagt hatte: "Ich bin ein Mensch mit einem Gewissen. Und wenn man davon überzeugt ist, dass da Mord stattfindet, dann muss man sich erheben und dagegenstellen." Bei einem späteren Interview in der "Los Angeles Times" bleibt der 52-Jährige bei seiner Aussage, stellte aber klar: "Nicht alle Cops sind Mörder. Das habe ich nie gesagt. Das habe ich nicht mal impliziert."