Outlander

Vom Buch zur Erfolgsserie

Einige Schriftsteller haben nicht nur Bestseller geschaffen, sondern mit ihnen auch Figuren, die im TV ihr Eigenleben führen.

Nicht nur Commissario Brunetti hat es vom Romanhelden zum Serien-Star geschafft. Es gibt einige Figuren, die im TV genauso erfolgreich sind wie auf den Bestsellerlisten...

"Outlander"

Seit Mai ist die US-Erfolgsserie "Outlander" auch im deutschen Fernsehen zu sehen (mittwochs, 20:15 Uhr auf VOX). Sie basiert auf dem gleichnamigen Bestseller der US-Autorin . "Outlander" (im Deutschen "Feuer und Stein") ist der erste Band der weltweit beliebten Highland-Saga, die mittlerweile acht Bände umfasst. Die Geschichte der Engländerin Claire Randall (Catriona Balfe), die plötzlich ins Jahr 1743 katapultiert wird und in dem schottischen Freiheitskämpfer (Sam Heughan) die Liebe ihres Lebens findet, wurde bis heute in über 27 Ländern veröffentlicht und in 24 Sprachen übersetzt. Mehr als 20 Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. Und die Autorin zeigt sich mit der TV-Adaption ihres Werks sehr zufrieden: "Ich denke, die Verantwortlichen haben einen tollen Job gemacht", sagte sie im Interview mit spot on news.

"Commissario Brunetti"

Einmal pro Jahr veröffentlicht Bestsellerautorin einen ihrer berühmten Brunetti-Romane und erobert damit in Deutschland die Bestsellerlisten. Auch ihr jüngstes Werk "Tod zwischen den Zeilen: Commissario Brunettis dreiundzwanzigster Fall", in dem es der Venezianer nicht nur mit einem Toten, sondern auch mit einem Schwarzmarkt für Bücher zu tun hat, ist wieder ein voller Erfolg. Der Name der seit 1981 in Venedig lebenden amerikanischen Schriftstellerin wurde schließlich auch zum Titel der ARD-Serie über Commissario Brunetti. Seit dem Jahr 2000 läuft die Reihe, wobei sich die Drehbuchautoren nicht in Details an das Original halten, auch die Auflösung richtet sich nicht immer nach den Romanen. gab in den ersten vier Folgen den Commissario, anschließend übernahm .

"Rizzoli & Isles"

Eine ausgeweidete Leiche in Boston führt Detective und ihre enge Freundin, Gerichtsmedizinerin , in neuem Bestseller "Der Schneeleopard" nicht nur in den örtlichen Zoo und in die US-Wildnis. Alles deutet darauf hin, dass es einem Zusammenhang mit einer Mordserie in Afrika gibt, bei der ein Safari-Trupp ausgelöscht wurde. Nur eine Frau konnte damals entkommen. Die macht den beiden Ermittlerinnen die Zusammenarbeit aber nicht gerade leicht... () und (Sasha Alexander) lösen seit 2010 ihre Fälle auch im TV. In Deutschland waren die ersten fünf Staffeln bei VOX zu sehen. In den USA läuft demnächst die sechste Staffel an.

"Game of Thrones"

Die HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones" basiert auf der Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin, der auch an der Serie mitwirkt. Und offenbar gerade etwas unter Druck kommt: Der fünfte Band seiner Saga, "A Dance with Dragons", stammt aus dem Jahr 2011 - und die Fans warten ungeduldig auf die letzten beiden Bücher der Reihe. Teil sechs, "The Winds of Winter", soll möglichst noch erscheinen, bevor die sechste Staffel der TV-Serie anläuft. Es wäre aber auch denkbar, dass die Serie die Bücher überholt. Angeblich soll Martin den Produzenten schon die weitere Entwicklung verraten haben...

"Sherlock"

Aber nicht nur aktuelle Bestseller feiern Erfolge im Fernsehen. Arthur Conan Doyles berühmte Romanreihe um wurde schon vielfach auf die Leinwand gebracht. In der britischen Fernsehserie "" lösen der Detektiv und sein Assistent Dr. Watson ihre Fälle in der heutigen Zeit - und das extrem erfolgreich. Was nicht zuletzt an den Schauspielern Benedict Cumberbatch, der den "hochfunktionalen Soziopathen" Sherlock gibt, und "Hobbit"-Star Martin Freeman als Watson liegen dürfte.

Von "Sex and the City" bis "The Walking Dead"

Eine Buchvorlage gibt es auch zu "Sex and the City" - allerdings orientiert sich die Erfolgsserie um Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) und ihre Mädels nur sehr lose an der Vorlage von Candace Bushnell. Lisa J. Smith lieferte das Original zu einer anderen Serie, die vor allem Frauen begeistert: "Vampire Diaries". Die Zombieserie "The Walking Dead" basiert auf der gleichnamigen Comicreihe von Robert Kirkman und Tony Moore, "True Blood" auf der Sookie-Stackhouse-Reihe von Charlaine Harris.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche