One Direction

Ohne Zayn Malik läuft es "fantastisch"

Das Aus von Zayn Malik bei One Direction schmerzt die Fans noch immer. Die Band hat seinen Abgang laut Harry Styles hingegen gut verkraftet.

Es ist nun über 100 Tage her, dass , 22, bei ausgestiegen ist. Für viele Fans ist das noch immer schwer zu verkraften. Auch die Band musste sich erstmal neu orientieren. Viel Zeit blieb dafür nicht. Gebuchte Konzerte und öffentliche Auftritte mussten auch ohne stattfinden. Doch scheinbar fiel den verbliebenen vier Jungs das gar nicht so schwer, wie , 21, nun gegenüber "Entertainment Weekly" erklärte. Die Veränderungen seien nicht drastisch gewesen. "Das einzige was sich änderte, war die Tatsache, dass die Parts von von anderen übernommen werden mussten", so . "Davon abgesehen sind die Shows fantastisch gelaufen."

Auch der Song "Story of My Life", in dem Zayn ursprünglich einen Solo-Part hatte, stelle für die Band kein Problem dar. "Es wäre doch ziemlich verheerend, wenn wir diesen Song aus unserem Programm genommen hätten", gibt der Sänger zu verstehen. , 21, singe nun die hohen Noten und kenne dabei kein halten mehr. Außerdem würden sie die Songs alle "gut genug kennen", damit jeder Zayns Parts übernehmen könne. Mit Blick auf die Zukunft ließ Styles wissen, dass die Band weiterhin an ihrem neuen Album arbeite. Zayn Malik macht dies übrigens aktuell auch. Er arbeitet an seiner ersten Solo-Platte, die nach Angaben des britischen Produzenten "sehr gefühlvoll" werden soll.

Star-News der Woche