Logan - The Wolverine

Weltpremiere bei der Berlinale

Berlinale-Neuigkeiten: "Logan", der letzte Film der "Wolverine"-Reihe, wird im Februar in Berlin seine Weltpremiere feiern.

In "Logan" ist Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine zu sehen

In "Logan" ist Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine zu sehen

Hollywood-Flair auf der Berlinale! "Logan - The Wolverine" wird bei den 67. Internationalen Filmfestspielen in Berlin seine Weltpremiere feiern. Das bedeutet natürlich auch, dass Hauptdarsteller Hugh Jackman (48, "Prisoners") der deutschen Hauptstadt einen Besuch abstatten wird. Auch Patrick Stewart, 76, Kinderstar Dafne Keen (*2005) und Regisseur James Mangold (53, "Walk The Line") werden auf dem roten Teppich erwartet.

Der Film ist der letzte Teil der "Wolverine"-Reihe. Offizieller Starttermin ist in Deutschland der 2. März. Die Berlinale findet vom 9. bis zum 19. Februar statt.

"Logan" spielt im Jahr 2024 und zeigt Jackman als alternden und gebrochenen Mutanten Wolverine, der scheinbar seine Superkräfte verloren und sein Leben aufgegeben hat. Doch dann meldet sich Professor X (Patrick Stewart) bei ihm: ein junges Mutanten-Mädchen braucht seine Hilfe...

"Logan" ist übrigens nicht die einzige Weltpremiere, die auf der Berlinale gefeiert wird. Unter anderem werden auch "T2 Trainspotting" und "The Dinner" mit Richard Gere bei dem Festival zum ersten Mal gezeigt. "T2 Trainspotting" und "Logan" laufen dabei allerdings außer Konkurrenz.

Star-News der Woche