Leonardo DiCaprio

Ein echter Leckerbissen

Leonardo DiCaprio musste sich was einfallen lassen, damit ein Hund für eine Filmszene in seinen Fuß biss

Leonardo DiCaprio

, 39, musste einiges durchstehen, als er für "The Wolf of Wall Street" eine Liebesszene drehte.

Der Schauspieler ("Inception") drehte mit (23, "Pan Am") besagte Szene. Die Australierin plauderte nun aus, was hinter den Kulissen passierte: "Wir mussten dafür sorgen, dass ein Hund auf das Bett springt und in Leos Füße beißt. Wir hatten Hundetrainer am Ende des Betts mit Leckerlis und schmierten Hühnerleber auf Leos Zehen. Wir waren in einem kleinen Raum, es war heiß, man schwitzte und es stank nach Hundefutter", lachte die Blondine im Gespräch mit der "New York Post". Mögen viele Frauen in der Szene auch mit ihr tauschen wollen - fand es nicht sexy: "Es war überhaupt nicht romantisch. Das Ganze war eher komisch."

Leonardo DiCaprio stellte diese Woche das Drama um einen Börsenmakler in New York vor und feierte später mit Stars wie (36, "Fluch der Karibik"), (38, "Spider-Man") und (29, "Superbad") in einem exklusiven Nachtclub. Für seine Rolle wurde DiCaprio für einen Golden Globe nominiert - der Star und sein Regisseur (71, "Taxi Driver") überbrachten zudem Präsident , 52, persönlich eine Kopie von "The Wolf of Wall Street".

In der Produktion sieht man den Hauptdarsteller sich mit leicht bekleideten Frauen vergnügen. Außerdem greift er bei Drogen großzügig zu. Der Amerikaner holte sich als Vorbereitung für die Dreharbeiten Anregungen aus der Geschichte: "Ich bin das so angegangen wie ein römischer Kaiser während des Untergangs des Römischen Reichs. Wenn man das im Kopf hat, sieht man, wie unglaublich hedonistisch diese Leute waren - sie haben sich jeglicher Verführung hingegeben und sie dachten nur an sich selbst", beschrieb Leonardo DiCaprio die Figuren in seinem neuen Film.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche