Leonard Nimoy bei der Premiere von "Star Trek: Into Darkness" im Jahr 2013 in Los Angeles
© Invision2013 Leonard Nimoy bei der Premiere von "Star Trek: Into Darkness" im Jahr 2013 in Los Angeles

Leonard Nimoy "Mr. Spock" ist tot

Trauer um Leonard Nimoy: Der in Fankreisen legendäre "Star Trek"-Star ist am Freitag im Alter von 83 Jahren verstorben.

Leonard Nimoy ist tot. Der Schauspieler, der vor allem durch seine Darstellung des Mr. Spock aus "Star Trek" Kultstatus erlangte, starb an den Folgen einer chronisch obstruktiven Lungenkrankheit. Das bestätigte seine Frau Susan Bay Nimoy der US-Zeitung "New York Times". Vor wenigen Tagen war der Schauspieler Medienberichten zufolge bereits wegen Brustschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Kurze Zeit später wurde er allerdings entlassen und verstarb am Freitagmorgen in seinem Haus in Los Angeles. Nimoy wurde 83 Jahre alt.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler arbeitete Nimoy auch erfolgreich als Regisseur und inszenierte unter anderem die Filme "Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock" und "Zurück in die Gegenwart - Star Trek IV". Auch auf der Bühne war der Mime aktiv und kehrte während seiner Laufbahn regelmäßig als Schauspieler und Regisseur zum Theater zurück.

Auch als Autor machte sich Nimoy einen Namen. Neben zwei Autobiografien veröffentlichte er zudem mehrere Gedichtbände. Nimoy hinterlässt seine Ehefrau Susan, zwei Kinder aus seiner ersten Ehe sowie mehrere Enkelkinder.