Die Niederländerin Laura de Boer mag Selbstironie, Sanddornsaft + Turnschuhe
© ddp images Die Niederländerin Laura de Boer mag Selbstironie, Sanddornsaft + Turnschuhe

Laura de Boer Das findet die Schauspielerin anziehend

Laura de Boer ist der Star im ZDF-Zweiteiler "Die Pfeiler der Macht". Was sie an anderen Menschen reizt, erklärt sie im Lifestyle-Interview.

Im ZDF-Zweiteiler "Die Pfeiler der Macht" (25.1. und 27.1. ab 20.15 Uhr), einem modernen und abgründigen Märchen nach dem gleichnamigen Roman von Ken Follett, spielt die Niederländerin Laura de Boer (32, "Die Pilgerin") die junge Maisie Robinson, die sich allein in London durchschlagen muss. Sie und Bankierssohn Hugh Pilaster (Dominic Thorburn) verlieben sich... Was einen Menschen im wahren Leben für sie attraktiv macht, verrät die Künstlerin im Lifestyle-Interview mit spot on news.

Was macht einen Menschen für Sie attraktiv?

Laura de Boer: Leute, die entspannt sind und eine gewisse Selbstironie besitzen, ziehen mich sehr an.

Welcher Style gefällt Ihnen bei Männern am besten?

de Boer: Gerade entdecke ich meine Liebe zu gut geschnittenen Anzügen.

Was tragen Sie lieber: High Heels oder Turnschuhe?

de Boer: Wenn es drauf ankommt, dann doch Turnschuhe.

Schick Ausgehen oder gemütlicher Abend mit Freunden - was ist Ihnen lieber?

de Boer: Ein Essen mit Freunden ist die schönste Abendbeschäftigung.

Können Sie kochen?

de Boer: Ja, aber mein Mann kann es viel besser. Ich hole allerdings langsam auf.

Welches Gericht gelingt Ihnen nie?

de Boer: Bananen-Brot! Es hört sich so einfach an, aber nach zwölf misslungenen Versuchen habe ich es aufgegeben.

Was ist Ihr Lieblingsgetränk für den Winter?

de Boer: Warmer Sanddornsaft. Kennengelernt habe ich den bei meinem ersten Dreh in Deutschland für "Du hast es versprochen" auf Hiddensee. Daran habe ich sehr schöne Erinnerungen und Sanddornsaft gehört dazu.

Kochen Sie mit Kochbuch, nach alten Rezepten von Omi oder frei nach Lust und Laune?

de Boer: Ich koche sehr viel aus "Alle meine Rezepte" von Wolfram Siebeck. Das lag bei meiner Schwiegermutter herum und war vergriffen. Es wurde dann 2006 in seiner ursprünglichen Form wiedererweckt und es ist bei uns mindestens jede Woche im Einsatz. Eine Kombination aus Oma, Lehrbuch und guter Freund.

Welche Sportart treiben Sie gerne?

de Boer: Kung Fu. Ich habe das für ein Theaterstück gelernt. Da haben wir gemeinsam ein Jahr lang trainiert.

Was ist der beste Urlaubsort für Sie, um richtig auszuspannen?

de Boer: Meine Badewanne.

Wo würden Sie gerne mal länger leben?

de Boer: Vielleicht in Schweden.

Welches Auto würden Sie gerne mal fahren?

de Boer: Ich würde überhaupt gerne mal Autofahren können, ich habe keinen Führerschein. Ich bin zu träumerisch und sehr schnell abgelenkt. Falls ich mal einen Führerschein habe, dann unbedingt Saab.

Welche Person der Zeitgeschichte würden Sie gerne mal treffen?

de Boer: Hannah Arendt.

In welches Zeitalter würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

de Boer: Ich würde zurück in die 1920er und 1930er Jahren reisen, um die Geschichten, die meine Oma erzählte, selbst erleben und sehen zu können.