Bei der letzten Staffel "Quizduell" moderierte Jörg Pilawa im T-Shirt - + diesmal vielleicht im Hasenkostüm
© ARD/Uwe Ernst Bei der letzten Staffel "Quizduell" moderierte Jörg Pilawa im T-Shirt - + diesmal vielleicht im Hasenkostüm

Jörg Pilawa Wette mit Oliver Pocher

In der ersten Staffel des "Quizduell" ging die Technik ordentlich baden. Diesmal wettet Jörg Pilawa, dass alles klappen wird - mit hartem Wetteinsatz.

Das "Quizduell" geht ab dem 2. Februar (um 18:00 Uhr im Ersten) in eine neue Runde. Worauf wohl die meisten Zuschauer gespannt sind: Wird diesmal alles funktionieren? In den ersten Folgen endete der Versuch, das TV-Publikum per App mitraten zu lassen, in einem technischen Desaster. Moderator Jörg Pilawa, 49, erklärte spot on news: "Damals habe ich gesagt: "Natürlich, es wird zu hundert Prozent alles klappen." Es klappte nicht. Diesmal sage ich vorab: "Es wird zu hundert Prozent alles klappen!""

Wie ernst es ihm damit ist, beweist er nun mit einer Wette gegen Oliver Pocher, 36. Seine Behauptung: Am 2. Februar wird alles reibungslos funktionieren und alle maximal 18 Fragen mit den App-User gespielt werden können. Über den Wetteinsatz dürfen die Zuschauer online abstimmen. Je nach Voting wird Pilawa, sollte er die Wette verlieren, entweder den Beginn des zweiten Quizduells kopfüberhängend von der Decke moderieren, sich die Haare von Star-Frisör Udo Walz farbig tönen lassen, oder die zweite "Quizduell"-Folge komplett im Kostüm des lustigen Glückshasen moderieren.

Pocher hält dagegen und behauptet, dass die Technik wieder versagen wird - bei denselben Wetteinsätzen. Welcher der beiden im Hasenkostüm im Fernsehen zu sehen sein wird oder eine neue Haarfarbe verpasst bekommt, wird sich am 2. Februar zeigen.