Jörg Pilawa

Er moderiert das "Silvesterstadl"

Schlager-Neuland für Jörg Pilawa: Der Moderator wird die Silvester-Ausgabe der gescheiterten "Stadlshow" präsentieren.

Die Öffentlich-rechtlichen wollen dieses Mal offenbar auf Nummer sicher gehen. Für die Moderation des "Silvesterstadl 2016" haben sich ARD, ORF und SRF ein deutsches Show-Urgestein ins Boot geholt. Am 31. Dezember wird (50, "Quizduell") die Musiksendung in Graz moderieren. Dabei wird ihm die Schweizerin , 38, die bereits gemeinsam mit , 43, die "Stadlshow" präsentierte, zur Seite stehen.

"Silvester ist Silvester ist Silvester und damit Party"

Die Neuauflage des "Musikantenstadl" scheiterte Anfang dieses Jahres, nachdem sowohl die reguläre Ausgabe im September, als auch die Silvester-Show nur mäßige Quoten erreicht hatten. Damals entschieden die Verantwortlichen aber, die Silvester-Ausgabe fortzusetzen. "Die "Stadlshow" hat zwar in Österreich und der Schweiz funktioniert, wurde aber vom deutschen Publikum nicht im gewünschten Maße angenommen und daher haben wir uns zu einen Neustart entschlossen", so ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm in seinem Statement.

Und Pilawa? Der freut sich offenbar auf eine große Fete: "Silvester ist Silvester ist Silvester und damit Party. Und darauf habe ich riesige Lust." Mit Pilawas Engagement ist klar, dass Mazza in der Schlager-Sendung nicht mehr mit dabei sein wird. Die "Stadlshow" sei ein spannendes Projekt für ihn gewesen, so Mazza. Nachdem aber entschieden wurde, das geplante Konzept des Formats nicht fortzusetzen, "sind wir einvernehmlich zu dem Entschluss gekommen, dass ich als Moderator nicht mehr zur Verfügung stehe".

Mehr zum Thema

Star-News der Woche