Jim Reeves

So trauern seine Promi-Freunde

Der plötzliche Tod von Jim Reeves hat alle überrascht. Zahlreiche prominente Freunde nehmen über Facebook und Co. Abschied.

Der Musiker Jim Reeves (1968-2016) war am Montagmorgen tot in einem Berliner aufgefunden worden. Unter welchen Umständen der Sänger der Band Sqeezer ums Leben kam, ist aber noch nicht abschließend geklärt: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft mittlerweile wegen eines Tötungsdelikts. Die Nachricht vom plötzlichen Tod des 47-Jährigen schockiert derweil nicht nur die Fans. Auch mehrere Prominente drücken über die sozialen Medien ihre Betroffenheit aus.

So postete zum Beispiel (43, "Come Back") einen emotionalen Beitrag auf . Der Schlagerstar hatte in der Vergangenheit oft mit Reeves zusammengearbeitet und erklärte, er sei "sprachlos" über den unerwarteten Tod Reeves'. Auch Fotomodell , 43, kannte den Verstorbenen schon lange und gedachte ihm per Facbook-Foto.

Partygröße schlug angesichts der schlimmen Nachricht leise Töne an: "Ich bin total schockiert. Er war so ein lieber und gutherziger Mensch. Noch vor zehn Tagen feierten wir fröhlich zusammen." Auch Reeves ehemalige WDR-Kollegin , 38, trauerte öffentlich um den Freund: "Ich bin absolut fassungslos dass uns Jim genommen wurde!", schrieb sie auf Facebook.

Einen berührenden Beitrag verfasste auch TV-Darstellerin Raphaela Salentin, 21. Auf dem von ihr geteilten Bild ist die Blondine mit dem verstorbenen Sänger bei einer ausgelassenen Faschings-Feier zu sehen. Dazu erklärte sie, dass sich die beiden eigentlich auch dieses Jahr an Karneval in Köln hatten treffen wollen.

Star-News der Woche