Iggy Azalea zeigte sich bei den Billboard Music Awards 2015 erstmals mit neuer Nase
© Eric Jamison/Invision/AP Iggy Azalea zeigte sich bei den Billboard Music Awards 2015 erstmals mit neuer Nase

Iggy Azalea Sie hält Schönheitsoperationen für richtig

Über Schönheitsoperationen lässt sich streiten: Iggy Azalea spricht offen über ihre kosmetischen Eingriffe und bezieht deutlich Stellung.

Seit den Billboard Music Awards im Mai wurde gemunkelt und spekuliert, nun bezieht Iggy Azalea (25, "Fancy") selbst Stellung. In der September-Ausgabe des US-Magazins "Seventeen" spricht die Sängerin ganz offen über ihre Nasen-Operation. "Ich glaube nicht, dass man sich dafür schämen sollte, wenn man etwas an sich selbst verändern lässt." Deshalb habe sie sich dazu entschieden, ganz offen über ihre Schönheitsoperationen zu sprechen.

Denn Iggy Azalea hat sich nicht nur für ihre neue Nase unters Messer gelegt: Bereits im März verriet sie im Interview mit der "Vogue", dass ihre Oberweite nicht echt sei. "Vor vier Monaten habe ich größere Brüste bekommen. Ich hätte sonst mein ganzes Leben darüber nachgedacht", sagte die Australierin damals. Als Grund nannte sie, dass es ihr um die richtigen Proportionen ihres Körpers gegangen sei.

"Niemand ist perfekt"

Trotzdem warnt sie nun im Gespräch mit "Seventeen" vor voreiligen Entschlüssen. "Die eigene Wahrnehmung kann sich im Laufe der Zeit stark verändern. Deswegen ist es wichtig, nichts zu überstürzen, um sicherzugehen, dass es die richtige Entscheidung ist", erklärt Azalea. Sie habe sich im Internet ausgiebig über den Eingriff informiert: "Manche Frauen sind sehr glücklich über ihre neue Nase, andere haben ihre Nase verändert, als sie jünger waren, und im Alter wünschen sie sich, sie hätten es nicht getan."

Ein chirurgischer Eingriff sei ihrer Ansicht nach nicht nur eine Belastung für den Körper, sondern auch "eine emotionale Reise". Man solle sich darauf besinnen, dass man nicht alles an sich verändern könne. "Niemand ist perfekt."