Helmut Berger

Konkurrenz für Richard "Mörtel" Lugner

Während Richard "Mörtel" Lugner seine Konferenz zum Wiener Opernball plant, konzentriert sich die Presse auf Helmut Berger, der die Diva gibt.

Unternehmer , 82, hat den seriösen für Glamour- und Trash-Fans salonfähig gemacht. Viele Jahre lang war es die große Frage in den Wochen vor dem gesellschaftlichen Vorzeige-Event in Österreich: Wen lädt der "Mörtel" zum Ball? Waren es zu Beginn der 1990er noch hochkarätige Filmstars wie , 87, und Sophie Loren, 80, konzentrierte sich zuletzt verstärkt auf Promis vom Kaliber , 33, oder , 34.

Doch der Platzhirsch bekommt Konkurrenz: von Altstar , 70. Statt sich auf den Bauunternehmer zu konzentrieren, berichtet die lieber über die Eskapaden des einst "schönsten Mannes der Welt". Im Hotel Le Meridien, in dem der Schauspieler wohnen wird, soll eine eigene Karteikarte mit Sonderwünschen angelegt worden sein. Demnach verlange der Schauspieler unter anderem: "weiße Rosen, eine Imperial-Torte und CDs mit Arien von ", wie "news.at" meldet.

Auch der große Auftritt beim Opernball am Donnerstag ist Berger gewiss, denn er kommt im Rollstuhl. Immerhin seien die Nähte an seinem gebrochenen Bein rechtzeitig entfernt und ein leichterer Gips angebracht worden, wie es weiter heißt. Eine große Begrüßungsveranstaltung soll es noch vor der Ball-Eröffnung am Donnerstag geben. Und genau die ist der Knackpunkt:

Denn auch Lugners Ex-Frau (1990-2007), Christina "Mausi" Lugner, 46, soll teilnehmen, weshalb das Ganze als Konkurrenzveranstaltung gewertet wird. Zeitgleich lädt nämlich auch Opernball-Urgestein "Mörtel" in einem anderen Hotel zur obligatorischen Begrüßungs-Pressekonferenz seines Star-Gastes, diesmal wird , 36, dabei ihre Opernball-Robe vorführen...

Mehr zum Thema

Star-News der Woche