Helena Fürst + ihr Dschungel-Traummann bei der Abschiedsparty in Australien
© facebook.com/Helena Fürst Helena Fürst + ihr Dschungel-Traummann bei der Abschiedsparty in Australien

Helena Fürst Hier trifft sie ihren Traum-Ranger

Helena Fürst konnte im Dschungel lammfromm sein. Zumindest, nachdem sie ihrem Traum-Ranger begegnet war. Nun hat sie ihn wiedergesehen.

Wenn Helena Fürst, 41, im RTL-Dschungelcamp im Fokus gestanden ist, dann meist mit bösartigen Streitereien. Eine Ausnahme gab es aber: An Tag 12 schien sich die Fernsehfrau abseits der Kameras in einen "Ranger", einen von RTLs Helferlein im Hintergrund verknallt zu haben. "Dieser Security - ich träum von dem diese Nacht!", flötete Fürst vor laufenden Kameras. Schon am Sonntagabend konnte die 41-Jährige offenbar das Träumen einstellen: Denn bei der Abschlussparty zur zehnten Dschungelcamp-Staffel hat Fürst ihren Schwarm wiedergetroffen.

Ein Beweisfoto hat Fürst am Dienstagabend auf Facebook gepostet: Happy posiert die Ex-TV-Anwältin darauf mit "ihrem James Bond". "Das war am Sonntag auf der Party in Australien, liebe Ranger, ihr wart die Besten. Wenigstens ein paar heiße Ablenkungen am Tag...", erklärte Fürst samt Smiley mit Herzchen in den Augen. Unklar scheint, ob es zu mehr als einem gemeinsamen Erinnerungsfoto gekommen ist. Die erste Berührung mit ihrem Helden, damals im Camp, hatte Fürst jedenfalls bereits elektrisiert: "Der hat mir seine Hand gegeben. Das war schön!", hatte sie erklärt.

So oder so: Fürst versuchte am Dienstag auch, ganz relaxt ihr angeknackstes Dschungelcamp-Image aufzubessern. Letztlich habe alles an der Bildwahl der Regie gelegen, erklärte sie in einem weiteren Facebook-Post: "Das war eine Comedy-Sendung der besonderen Unterhaltung, leider etwas sehr einseitig geschnitten. Auf meine Kosten, naja so ist das, man braucht ja immer einen "Bösen" im Dschungel."