Helen Mirren wählte in der "Late Show" eine vergleichsweise vertrauliche Begrüßung
© Screenshot: Youtube Helen Mirren wählte in der "Late Show" eine vergleichsweise vertrauliche Begrüßung

helen mirren Überraschungs-Kuss für Stephen Colbert

Helen Mirren ist auch mit 70 für Überraschungen gut: Den Talkmaster Stephen Colbert hat sie nun mit einem gar nicht keuschen Kuss begrüßt.

Mit einem eindeutigen Fall von Unzucht musste das US-Fernsehpublikum am Dienstag zurechtkommen - ein Glück, dass die Protagonisten ungeachtet aller verschiedenen Altersgrenzen volljährig waren: Denn es war ausgerechnet Dame Helen Mirren (70, "Die Queen"), die den "Late Show"-Moderator Stephen Colbert, 51, mit einem alles andere als keuschen Küsschen begrüßte.

Dokumentiert ist der kleine Zwischenfall auf Youtube. "Wenn ich es nicht jetzt getan hätte, hätte ich es nie mehr tun können", erklärte die britische Filmlegende und Oscarpreisträgerin dem Studiopublikum, während Colbert in scheinbarem Erstaunen erstarrte. "Naja. Ich habe davon 15 Jahre lang geträumt. Also habe ich einfach meine Chance beim Schopfe gepackt", sagte Mirren.

"Sie wissen, was Sie tun!"

"Sie wissen, was Sie tun", lobte der TV-Mann Mirren im Anschluss und tupfte sich Schweiß von der Stirn. Das Gespräch der beiden Stars endete dann übrigens auch, wie es begonnen hatte - mit einem Kuss. Ungeplant sah das dann aber nicht mehr aus.