Helmut Kohl in der hessischen Staatskanzlei im Dezember 2012
© ddp images Helmut Kohl in der hessischen Staatskanzlei im Dezember 2012

Falschmeldung Helmut Kohl angeblich gestorben

"Helmut Kohl ist tot" - Diese Meldung sorgte in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag für Furore im Netz. Doch die Meldung war ein Versehen.

Die Berichte über den Gesundheitszustand von Altkanzler Helmut Kohl, 85, haben in letzter Zeit häufiger für Aufregung gesorgt. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam dann plötzlich die dramatische Nachricht: "Kanzler der Einheit: Helmut Kohl ist tot".

Die Nachrichtenseite "Welt Online" veröffentlichte die Meldung über Kohls Tod kurzzeitig im Internet. Sofort verbreitete sich die Neuigkeit im Netz, wie der Screenshot zeigt, den Journalist Richard Gutjahr twitterte. Bei der Meldung handelte es sich jedoch um ein Versehen, wie "Welt Online" jetzt bestätigt. "Das war eine Falschmeldung. Die Veröffentlichung passierte leider durch einen technischen Fehler", heißt es auf der Homepage an der Stelle, wo in der Nacht noch die Todesnachricht zu lesen war.

Ein ähnlich makabres Problem hatte unlängst auch die britische BBC. Anfang Juni erklärte der Sender die Queen ebenfalls fälschlicherweise für tot.