Enrique Iglesias

Nicht ganz der Vater

Mit seinem Lächeln hat er Millionen Frauenherzen zum Schmelzen gebracht - nun feiert Enrique Iglesias seinen 40. Geburtstag.

hat das geschafft, wovon viele Kinder berühmter Eltern träumen: Er ist aus dem Schatten seines Vaters (71, "Moonlight Lady") herausgetreten, hat sich seine eigene Karriere aufgebaut und nebenbei Millionen von Frauenherzen zum Schmelzen gebracht. Am 8. Mai 2015 wird Iglesias 40 Jahre alt.

Wahlheimat Miami

Enrique wird 1975 als drittes gemeinsames Kind des spanischen Schlagersängers Julio Iglesias und der philippinischen Journalistin Isabel Preysler, 64, in Madrid geboren. Als sich seine Eltern wenig später trennen, zieht der achtjährige Enrique mit seinem Vater nach Miami. Die Stadt an der Küste der Vereinigten Staaten scheint es ihm angetan zu haben, denn dort lebt Iglesias auch heute noch - zusammen mit seiner Langzeit-Freundin, der ehemaligen russischen Tennisspielerin , 33.

Anna Kournikova ist seine große Liebe

Mit ihr ist der Latino-Star bereits seit 2001 liiert, eine Hochzeit ist laut Medienberichten allerdings nicht in Sicht. Gegenüber dem Portal "Access Hollywood" betonte der Sänger 2014, dass er nichts vom Prinzip der Ehe halte, einer Familiengründung hingegen nicht abgeneigt sei: "Ich hoffe, dass ich es mit Kindern ein bisschen ruhiger angehen lasse und nicht mehr so viel reise und ständig toure. Ich möchte nicht sechs oder acht Monate auf Tour sein und dann mein Kind nicht mehr erkennen."

In Sachen Familienplanung hat der frisch gebackene 40-Jährige offensichtlich nicht vor, dem Vorbild seines Vaters Julio zu folgen. Während Herr Iglesias Senior stolzer, neunfacher Vater ist und man ihm über 3.000 Affären und One-Night-Stands nachsagt, ist über das Liebesleben seines drittältesten Sohnes nur wenig bekannt. 1998 war Enrique für ein Jahr mit der spanischen Schauspielerin Samantha Torres, 41, liiert, danach soll er eine kurze Affäre mit Popstar (34, "Moves Like Jagger") gehabt haben. Ende 2001 lernte er schließlich beim gemeinsamen Videodreh für seine Single-Auskopplung "Hero" vom Erfolgs-Album Escape Anna Kournikova kennen und lieben.

Schwieriges Verhältnis zu Julio Iglesias

Nach einer längeren Ruhepause erschien 2014 sein bisher letztes Album "Sex and Love". Im Gespräch mit dem britischen Magazin "Heat" erklärte er damals, dass er mit dem Titel eine Brücke zwischen Liebe und Sex schlagen wolle: "Ich habe den Titel gewählt, weil diese zwei Wörter so nah zusammen stehen und gleichzeitig so weit auseinander liegen können. Letztendlich ist es etwas, mit dem wir uns alle identifizieren können." Das Album sei sehr reflektierend.

Iglesias nutze seine Musik nicht nur um alltägliches zu reflektieren, sondern auch, um das Verhältnis zu seinem berühmten Vater aufzuarbeiten. Der spanische Titel des vierten Albums "Quizas" bedeutet übersetzt "vielleicht" und repräsentiert die angespannte Beziehung zwischen Vater und Sohn. In der TV-Dokumentation "Behind The Music" gab Enrique zu, dass die Verbindung zwischen ihm und seinem Vater nicht besonders eng sei und er diese Tatsache auf die wenig gemeinsam verbrachte Zeit und fehlende Fürsorge seines Vaters zurückführe - Dinge, die er bei seinen eigenen Kindern einmal anders machen möchte.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche