Von Ischgl ab aufs Sofa: Leon (l.) + Marcel sind bei "DSDS" raus
© RTL / Frank Hempel Von Ischgl ab aufs Sofa: Leon (l.) + Marcel sind bei "DSDS" raus

DSDS Für diese zwei Jungs ist in Ischgl Schluss

Die "DSDS"-Eventshows hatten am Samstag in Ischgl ihren Auftakt. Über das Weiterkommen entschied das TV-Publikum. Für wen hat es nicht gereicht?

Nach den traumhaften Stränden Thailands ging es am Samstagabend bei "Deutschland sucht den Superstar" ab in die Berge Österreichs. Zum Auftakt der neuen Eventshows mussten sich die zehn verbliebenen Kandidaten im Wintersport-Mekka Ischgl vor rund 10.000 Fans beweisen - in 2.300 Metern Höhe. Erstmals entschied nicht mehr die Jury rund um Dieter Bohlen über den Einzug in die nächste Runde, sondern die TV-Zuschauer riefen für ihre Favoriten an. Am Ende mussten zwei Jungs die Show verlassen.

"Die Reise ist vorbei"

Marcel Kärcher, 33, aus Wiesbaden und Leon Heidrich, 21, aus Köln konnten am wenigsten Zuschauer von sich überzeugen und so hieß es Abschied nehmen. "Die Reise ist vorbei. Es war eine tolle Zeit, ich habe in Ischgl nur ansatzweise zeigen können, was ich kann", zeigte sich Marcel nach der Bekanntgabe des Votings geknickt. Aber er erklärte auch aufgrund seines Alters, "die Sachen ein bisschen realistischer" zu sehen. "Ich bin mir bei all meinen Sachen selbst treu geblieben", so Marcels Fazit.

"Ich bin dankbar für alle Momente"

Der zwölf Jahre jüngere Leon war zwar auch "sehr, sehr enttäuscht, dass es jetzt so schnell vorbeigegangen ist. Aber ich bin dankbar für alle Momente, die ich bei DSDS mitnehmen konnte", resümierte er nach seinem Ausscheiden. Als Stargast war übrigens Volks-Rock"n"Roller Andreas Gabalier (30, "A moi seg' ma uns wieder") zu Besuch, der am Ende der Show dem alpinen Publikum noch mächtig einheizte. Für die restlichen acht Kandidaten steht nun am kommenden Samstag (2. Mai) mit der Balver Höhle im Sauerland das nächste Highlight an.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de