Donald Trump polarisiert mit seinem geschmacklosen Sprüchen
© Greg Allen/Invision/AP Donald Trump polarisiert mit seinem geschmacklosen Sprüchen

Donald Trump Die schlimmsten Sprüche des Milliardärs

Donald Trumps Sprüche sind seit jeher frauenfeindlicher, rassistischer oder schlicht beleidigender Natur. Ein Überblick.

Er lässt kein Fettnäpfchen aus. Er tappt auch nicht hinein, sondern badet darin. Voller Genuss. Und während man sich in Europa verwundert bis entsetzt fragt, ob dieser Mann tatsächlich der nächste US-Präsident werden kann, ist halb Amerika begeistert vom irrlichternden Milliardär Donald Trump, 69, der auf seinem Weg ins Weiße Haus weder Freund noch Feind schont und sich massiv um die republikanische Präsidentschaftskandidatur bewirbt. Seltsamerweise mit Erfolg.

"58 Prozent jener Wähler, die zu den Republikanern tendieren, haben eine positive Meinung von Trump", berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Das liegt auch an den Sprüchen, die Trump mal höhnisch, mal geifernd raushaut und die andere Karrieren schon im Ansatz zerstört hätten.

Sprücheklopfer auf niedrigstem Niveau

Über die ihm kritisch gegenüberstehende TV-Moderatorin Rosie O"Donnell sagte er: "Rosie ist furchtbar - von innen und von außen. Wenn man sie anschaut, ist sie eine Gammlerin. Wie hat sie es überhaupt ins Fernsehen geschafft? Wenn "The View" mir gehörte, würde ich Rosie feuern. Ich würde ihr direkt in ihr fettes, hässliches Gesicht schauen und sagen "Rosie, du bist gefeuert.' Wir sind alle ein bisschen pummelig, aber Rosie ist schlimmer als die meisten von uns. Aber es ist nicht ihre Pummeligkeit - Rosie ist eine sehr unattraktive Person - von innen und von außen."

Über US-Journalistin Arianna Huffington: "Ich verstehe vollkommen, warum ihr früherer Ehemann sie für einen Mann verlassen hat - er hat eine gute Entscheidung getroffen."

Über Sängerin Cher: "Sie sollte mehr Zeit für ihre Familie und ihre sterbende Karriere aufbringen."

Über die TV-Moderatorin Megyn Kelly: "Aus ihren Augen kam Blut, Blut kam aus ihr heraus... wo auch immer."

10-Punkte-Spruch über Heidi Klum

Über Heidi Klum: "Leider ist sie keine Zehn mehr." (Dabei meint er seine persönliche 10-Punkte-Skala für weibliche Anziehungskraft.)

Über den amtierenden US-Präsidenten: "Obama und seine Kampfhunde haben in ihren Herzen nichts als Hass und Wut und spucken das auch wann immer möglich aus."

Über seinen republikanischen Rivalen John MacCain, der 1967 im Vietnamkrieg als Pilot über Hanoi abgeschossen wurde und fünf Jahre lang in härtester nordvietnamesischer Gefangenschaft verbrachte: "Er ist kein Kriegsheld. Er ist ein Kriegsheld, weil er in Gefangenschaft geriet. Ich mag Leute, die nicht in Gefangenschaft geraten sind."

Über den Republikaner Rand Paul: "Ein verzogener Fratz ohne ordentlich funktionierendes Gehirn."

Kollegen sind "dumm"

Über Washingtons Politiker: "Sie sind dumm. Nicht böse, aber dumm. Sie haben keine Ahnung."

Über Amerika: "Wir sind ein großartiges Land, aber wir sind so tief gesunken."

"Wir gewinnen nicht mehr. Wann haben wir das letzte Mal China geschlagen? Ich schlage China dauernd!" (Er bezieht sich auf einen Chinesen, dem er für 15 Millionen Dollar eine Wohnung verkauft hat.)

Unfassbare Aussagen über Mexiko

"Ich werde eine große Mauer bauen - und niemand baut Mauern besser als ich, glauben Sie mir - und ich baue sie sehr kostengünstig. Ich werde eine große, große Mauer an unserer südlichen Grenze bauen und ich werde Mexiko für diese Mauer bezahlen lassen."

Über die Käufer seiner Immobilien: "Die Leute zahlen zwei bis vier Millionen, für so viel Geld unterschreibe ich eben den Scheißvertrag."

Über die Umwelt: "Bio ist für mich Abfall!"

Über "unfähige" Mitarbeiter: "Ich hätte nie gedacht, dass mich das Feuern von 67 Menschen im nationalen Fernsehen noch populärer machen würde - vor allem bei der jüngeren Generation."

Von Fehlern und "Verlierern"

Über das Leben an sich: "Lerne immer von den Fehlern anderer, nicht von deinen eigenen - das ist der viel billigere Weg."

"Wenn Du mit einem Verlierer Zeit verbringst, bist Du ein Verlierer."

"Wenn jemand dich herausfordert, schlag zurück. Sei brutal, sei hart."

Trump will Präsident werden

Über sich selbst: "Es zahlt sich aus, ein bisschen wild zu sein."

"Die Show heißt Trump, und die Vorstellungen sind überall ausverkauft."

"Was ich leite, läuft rund."

"Ich lege keinen 14-Punkte-Plan vor, wenn ich ein Geschäft abschließen will. Nein, ich gehe raus und schließe das Geschäft ab."

"Der beste Präsident, den Gott je erschaffen hat."