Anna Faris + Ehemann Chris Pratt bei der Premiere seines Films "Jurassic World" am Dienstag in Los Angeles
© Jordan Strauss/Invision/AP Anna Faris + Ehemann Chris Pratt bei der Premiere seines Films "Jurassic World" am Dienstag in Los Angeles

Chris Pratt Voller Hoffnung für "Jurassic World"

Die Spannung steigt für alle Beteiligten am Dino-Film "Jurassic World". Chris Pratt weist schon mal auf die Prognose zum Kino-Start hin.

Die Spannung steigt: Auch wenn die Kritiken eher durchwachsen ausfallen, könnte "Jurassic World" den Kinostart des Monats Juni hinlegen. Zu Recht, wie Hauptdarsteller und Hollywood-Liebling der Stunde, Chris Pratt, 35, offenbar findet. Nicht zuletzt der unzähligen Beteiligten wegen wünscht er sich, dass die Prognosen, die unter anderem das Branchenmagazin "Variety" veröffentlichte, in Erfüllung gehen:

Demnach belaufen sich die Schätzungen für den Start am Freitag allein in den USA auf 70 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 62 Mio. Euro) und für das gesamte Start-Wochenende auf 162 Millionen US-Dollar (144 Mio. Euro). Auf seiner Twitter-Seite schreibt Pratt: "Im Namen aller, die an "Jurassic World" beteiligt waren, und glaubt mir, es sind Tausende von uns, will ich ..." - und dann verlinkt er auf die Sensations-Prognose. Bis zu den endgültigen Zahlen muss er sich aber wohl noch ein wenig gedulden.

Gleiches gilt auch für seinen 36. Geburtstag am 21. Juni, wenngleich er immerhin schon weiß, was er von seiner Ehefrau und "Scary Movie"-Star Anna Faris (38, "Mom") geschenkt bekommt, wie er im Interview mit "E! News" verraten hat.

Demnach sei der Schauspieler, der derzeit weltweit für seinen Saurier-Film Werbung macht, für ein paar Tage zu Hause in Los Angeles gewesen, und als er zur Tür hereinkam, habe ihn sein bald dreijähriger Sohn Jack "ganz aufgeregt in ein Zimmer geführt", um ihm das Geschenk zu zeigen. "Meine liebe Ehefrau hat mir ein Klavier zum Geburtstag und Vatertag gekauft", so der leidenschaftliche Hobby-Pianist. In den USA wird dieser Ehrentag am dritten Sonntag im Juni gefeiert; 2015 fällt er somit auf Pratts Wiegenfest. Ein doppelter Grund zur Freude also.