Glück gehabt: Charlize Theron bekam keine Rolle in "Showgirls"
© Greg Allen/Invision/AP Glück gehabt: Charlize Theron bekam keine Rolle in "Showgirls"

Charlize Theron "Keine Probleme mit Nacktheit"

Vor 20 Jahren sprach Charlize Theron für den Film-Flop "Showgirls" vor. Scheu vor Nacktheit hatte sie nicht, sagt Regisseur Paul Verhoeven.

Lang ist's her. Vor ziemlich genau 20 Jahren startete ein Film als groß angekündigter Erotik-Blockbuster - und endete als jämmerlicher Flop. "Showgirls" von "Basic Instinct"-Regisseur Paul Verhoeven, 77, wurde zu einem der am heftigsten verrissenen Filme der 90er-Jahre. Nun hat Verhoeven nebst einiger weiterer Details verraten: Damals wollte auch die junge Charlize Theron, 40, die Hauptrolle in dem Streifen ergattern.

"Charlize sprach auch vor", erzählte der Niederländer den "New York Daily News". Offenherzig fügte er hinzu, Theron habe, soweit er sich erinnere, damals "keinerlei Problem mit der Nacktheit" gehabt. "Sie war gut und wollte den Part."

Am Ende sprach offenbar vor allem die mangelnde Bekanntheit gegen die zu diesem Zeitpunkt erst 20 Jahre junge Charlize Theron. Stattdessen wurde Elizabeth Berkley (43, "CSI: Miami") engagiert - sie bekam für ihren Auftritt die goldene Himbeere als schlechteste Schauspielerin. Theron "hatte richtig Glück, dass sie die Rolle nicht bekommen hatte", erklärt Verhoeven rückblickend. "Ich beglückwünsche sie dazu, denn das wären üble 20 Jahre für sie geworden."