Cameron Diaz

Ihre Internetsucht nervt

Hollywoodstar Cameron Diaz soll ständig online sein.

Cameron Diaz

(40) verbringt angeblich zu viel Zeit im World Wide Web.

Die Starblondine ('Verrückt nach Mary') hält sich derzeit in London auf, wo sie bevorzugt die Coffeeshops im Norden der Stadt erobert. Ein Mitarbeiter aus einem der Läden lästerte nun darüber, dass die Amerikanerin und ihr iPad unzertrennlich seien: "Sie surft hier ständig im Netz", klagte der Mann auf Nachfrage der britischen Tageszeitung 'The Sun'. "Sie schaut nach Hollywood-Tratsch über sich selbst und liest Filmkritiken und News, die ihren Namen enthalten." Würde die Schauspielerin, die ein Haus in London besitzt, nur still in der Ecke sitzen und lesen, wäre es vermutlich nicht schlimm. Der Shopmitarbeiter aber stört sich daran, dass Cameron Diaz ihr Privatleben in seinem Laden ausbreitet: "Cam ziert sich nicht, mit ihren Freunden auf Skype zu telefonieren, während sie ihren Kaffee trinkt. Es macht ihr nichts aus, sich in den Mittelpunkt zu drängen."

Eine der Filmkritiken, die Cameron Diaz durchgelesen hat, könnte die zu ihrem neuem Film 'Gambit' sein, wo sie neben (52, 'The King's Speech'), Cloris Leachman (86, 'Malcolm mittendrin') und (66, 'Stirb langsam') zu sehen ist. Der Film startete letzten November in Großbritannien und wird voraussichtlich am 20. Juni in Deutschland anlaufen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche