Der dritte Teil der Cormoran-Strike-Reihe, den Joanne K. Rowling unter dem Pseudonym Robert Galbraith geschrieben hat, erscheint im Februar auf Deutsch
© Evan Agostini/Invision/AP Der dritte Teil der Cormoran-Strike-Reihe, den Joanne K. Rowling unter dem Pseudonym Robert Galbraith geschrieben hat, erscheint im Februar auf Deutsch

Bestseller Die ersten Buch-Highlights 2016

Auch 2016 sorgen die großen Bestsellerautoren für Nachschub in den Bücherregalen. Auf diese Bücher dürfen wir uns freuen...

In diesem Jahr erscheinen wieder jede Menge Bücher, die man nicht verpassen sollte: Mit "Ein sterbender Mann" (Rowohlt, 288 Seiten) gibt es ab dem 8. Januar zum Beispiel Neues von Martin Walser: Ein 72-jähriger Mann, beruflich ruiniert, von seinem engsten Freund verraten, ohne Lebenswillen, verliebt sich neu. Doch die Sache hat einen Haken... Ende Januar schaut dann auch noch Horst Evers in die Zukunft: In "Alles außer irdisch" (Rowohlt Berlin, 368 Seiten) wird der Flughafen BER eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann allerdings stürzt quasi aus dem Nichts ein wirklich großes Raumschiff auf alle drei Startbahnen.

David Lagercrantz und Stephen King

In "Der Sündenfall von Wilmslow" (14.1., Piper, 464 Seiten) widmet sich David Lagercrantz der Geschichte des Mathematik-Genies Alan Turing - der junge Detective Sergeant Leonard Corell will die Umstände seines Todes klären. Mit "Basar der bösen Träume" (Heyne, 768 Seiten) legt Stephen King ab 18. Januar eine Kurzgeschichtensammlung vor. Als kriminellen Biker getarnt schickt Thriller-Queen Karin Slaughter in "Schwarze Wut" (24.5., Blanvalet, 500 Seiten) Will Trent nach Macon, Georgia, um die Drahtzieher im dortigen Drogengeschäft zu entlarven. Einen neuen Helden hat John Grisham mit Sebastian Rudd geschaffen: "Der Gerechte" (Heyne, 416 Seiten) erscheint am 21. März hierzulande.

J.K. Rowling alias Robert Galbraith

"Das Versteck" (Ullstein, 256 Seiten) heißt der zweite Band der "Blood on Snow"-Reihe von Jo Nesbø, der Ende Februar erscheint: Ulf ist Geldeintreiber und sein Boss der Fischer, ein großer Drogenhändler in Oslo. Mit ihm schafft sich Ulf einen mächtigen Gegner. Auch J.K. Rowling hat sich zurückgemeldet und unter ihrem Pseudonym Robert Galbraith den dritten Cormoran-Strike-Roman vorgelegt: "Die Ernte des Bösen" (Blanvalet, 672 Seiten) erscheint am 29. Februar auf Deutsch. Privatdetektiv Strike hat es dieses Mal mit an seine Assistentin adressierte Leichenteile zu tun. Robin scheint akut in Gefahr und es gibt jede Menge Verdächtige aus Strikes Vergangenheit.

Ein Krimi von Dora Heldt

In Don Winslows "Germany" (1.3., Droemer TB, 384 Seiten) können die Leser Privatermittler Frank Decker begleiten, wie er aus dem sonnenverwöhnten Florida ins kalte Deutschland gelangt, um eine Frau zu suchen. Mit "Leberkäsjunkie" (22.1., dtv, 320 Seiten) bringt Rita Falk zudem den Eberhofer zurück, und mit "Böse Leute" (19.2., dtv, 368 Seiten) legt Bestsellerautorin Dora Heldt ihren ersten Kriminalroman vor.

Bücher der Promis

In "Hinten sind Rezepte drin" liefert Katrin Bauerfeind ab 21. Januar "Geschichten, die Männern nie passieren würden" (Fischer, 224 Seiten). Zudem erscheinen mit "Last Man Standing: Bekenntnisse des letzten Gentlemans" (22.2., Langen-Müller, 320 Seiten) und "Over the Top and Back" (22.2., Heyne, 576 Seiten) die Autobiografien von Roger Moore und Tom Jones auf Deutsch. Eine Familienchronik der Windsors kommt mit "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone" (22.2., Dorling Kindersley, 224 Seiten). Und auch Morten Harket ("My take on me", 14.3., Edel, 256 Seiten) und Howard Carpendale ("Das ist meine Zeit", 17.3., Edition Koch, 256 Seiten) geben Einblicke in ihr Leben und Schaffen. Monica Lierhaus spricht zudem in "Immer noch ich: Mein Weg zurück ins Leben" (15.1., Ullstein, 272 Seiten) über die Höhen und Tiefen der vergangenen Jahre.

Jojo Moyes und Anna Todt

Von den Bestsellerautoren Jan Weiler ("Im Reich der Pubertiere", 20.1., Kindler, 176 Seiten) und Jojo Moyes ("Über uns der Himmel, unter uns das Meer", 26.2, Rowohlt, 544 Seiten) gibt es ebenso neue Werke wie vom Shootingstar des vergangenen Jahres: Anna Todd meldet sich mit gleich drei Büchern zurück, am 8. März setzt sie in "Before us" (Heyne, 576 Seiten) ihre "After"-Reihe aus der Sicht des männlichen Protagonisten Hardin fort.