BAFTA-Awards

Gewinnt Leonardo DiCaprio endlich?

Schafft es Leonardo DiCaprio für seine Rolle in "The Revenant" heute einen BAFTA zu gewinnen? Der britische Filmpreis gilt als Oscar-Omen.

, 41, hat für seine Rolle in "The Revenant" schon fleißig Preise eingeheimst. Am Sonntagabend kann ein weiterer dazu kommen: In London werden die BAFTA-Awards verliehen, die British Academy Film Awards. Sie gelten als weiteres Omen für die Oscar-Verleihung am 28. Februar. Der Schauspieler ist bereits zum vierten Mal nominiert, dreimal ging er leer aus. Seine Konkurrenz ist auch dieses Jahr wieder stark: ("The Danish Girl"), (""), ("Der Marsianer") und ("Trumbo") sind mit ihm als "Bester Schauspieler" nominiert.

Hier noch einmal die Nominierten in den wichtigsten Kategorien

Beste Schauspielerin: ("Carol"), ("Raum"), ("Brooklyn"), ("The Lady in the Van") und Alicia Vikander ("The Danish Girl").

Bester Film: "The Big Short", "Bridge of Spies", "Carol", "The Revenant" und "Spotlight".

Bester Britischer Film: "45 Years", "Amy", "Brooklyn", "The Danish Girl", "Ex Machina" und "The Lobster".

Bester Nebendarsteller: ("The Big Short"), ("Sicario"), ("Beasts of No Nation"), ("Spotlight") und Mark Rylance ("Bridge of Spies").

Beste Nebendarstellerin: Jennifer Jason Leigh ("The Hateful Eight"), Rooney Mara ("Carol"), Alicia Vikander ("Ex Machina"), Julie Walters ("Brooklyn") und Kate Winslet ("Steve Jobs").

Beste Regie: Todd Haynes ("Carol"), Alejandro G Inarritu ("The Revenant"), Adam McKay ("The Big Short"), Ridley Scott ("Der Marsianer") und Steven Spielberg ("Bridge of Spies").

Und für den prestigeträchtigen Rising Star Award gehen John Boyega, Taron Egerton, Dakota Johnson, Brie Larson und Bel Powley ins Rennen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche