Star-Kids Hollywoods Million Dollar Kids

Eigene Köche und Stylisten, luxuriös eingerichtete Zimmer, teure Designer-Kleidung: So verwöhnen die Stars ihre Kinder. Wer gibt am meisten Geld aus? Und wer hat dennoch so seine Probleme mit den lieben Kleinen?

Wer die Wahl hat, hat die Qual:

So erging es auch Katie Holmes, wie sie Reportern vor einigen Wochen bei einer Gala erzählte. Am Nachmittag habe sie ratlos vor ihrer Garderobe gestanden und nicht gewusst, was sie anziehen soll. Doch zum Glück hatte Katie eine gute Beraterin an ihrer Seite. Nein, keine Profi-Stylistin, sondern ihre dreijährige Tochter Suri. Die gab für ein Alaïa-Kleid, eine Hermès-Tasche und Givenchy-Schuhe ihr Okay. "Sie liebt Kleidung und mag es, ihre eigenen Sachen auszusuchen", so Katie. Suri kennt sich halt schon perfekt im Luxusleben aus: Sie hat schließlich einen eigenen Einkäufer, einen sogenannten Shopper. Der hält mit einem Tagesbudget von 2.000 Euro ihre umfangreiche Kleidchen- und Schuhsammlung auf dem neuesten Stand und liest ihr auch sonst jederzeit jeden Wunsch von den Augen ab. Dazu kommen noch ein eigener Friseur sowie ein eigener Koch, der Suri selbst in der Nacht mit ihrem Lieblingsessen versorgt: Cookies und Burger.

Toms und Katies Tochter gehört wie eine Reihe anderer Promi-Kinder zu der neuen Kids-Generation Hollywoods, die den Jetset-Lifestyle ihrer Eltern mitleben. Kinderzimmer, Spielzeug, Ernährung, Nanny-Betreuung, Kleidung, Freizeitspaß – viele bezahlen dafür ein Vermögen. Man ist schließlich ein Star, Teil der glamourösen Traumfabrik, da können die eigenen Kinder schlecht in Sack und Asche herumlaufen. Auch Halle Berry hat zum Beispiel einen Koch nur für ihre Tochter Nahla eingestellt, damit sichergestellt ist, dass die Kleine nur bestes Bio-Essen bekommt. Kingston, der Sohn von Gwen Stefani und Gavin Rossdale, trägt ausschließlich Designer-Marken, und zu Hause kann er in einem Zimmer voller Instrumente schon mal ausprobieren, wie viel Rocker in ihm steckt. Für Matthew McConaughey ist wichtig, dass Sohn Levi bereits früh mit seiner Abenteurer-Welt in Berührung kommt. Levi besitzt eine Sammlung an Snow-, Surf- und Skateboards sowie ein 300 Euro teures BMW-Spielzeugcabrio.

Beeindruckend? Ach – fast bescheiden im Vergleich zu dem, was Jennifer Garner und Ben Affleck planen. Zurzeit lassen sie für rund 56.000 Euro den Garten ihres Hauses in Brentwood bei San Francisco umbauen, inklusive Spielplatz, auf dem sich Violet und die zweite Tochter Seraphina austoben können. Und selbst diese Summe wirkt wie Peanuts, wenn man sich anschaut, was Jennifer Lopez und Marc Anthony in ihre Zwillinge Emme und Max investieren. Emme trägt bereits Diamant-Ohrringe, und die beiden wackeln im edlen Burberry-Badezeug durch den Garten des Anwesens in Los Angeles. Die Einrichtung der Kinderzimmer soll 75.000 Euro verschlungen haben. Ein Insider erzählte gerade dem "Star"-Magazin, dass die Kinder in antiken Wiegen schlafen. Kostenpunkt: 55.000 Euro.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 8