Sophie Monk, Hayden Christensen
© Reflex Sophie Monk, Hayden Christensen

Sophie Monk + Hayden Christensen Unrühmlicher Auftritt

Hayden Christensen besuchte mit Sophie Monk die Premiere seines neuen Film "Takers". Doch das Model fiel alles andere als positiv auf

Mitte Juni hieß es, Hayden Christensen und seine Verlobte Rachel Bilson hätten eine Beziehungspause eingelegt. Von einem Monat Pause war die Rede, doch auch gestern begleitete sie ihn mal wieder nicht zu einer Filmpremiere. Stattdessen hatte Hayden bei der Vorstellung seines neuen Films "Takers" in Los Angeles Sophie Monk im Schlepptau.

Allerdings stellt sich die Frage, ob er sie recht kurzfristig eingeladen hatte, denn für ein angemessenes Outfit hatte das Model offenbar keine Zeit. Stattdessen erschien sie in einer XXL-Jeanshose, die komplett zerissen war. Dazu trug sie ein bauchfreies Sweatshirt, das manch einer nicht einmal beim Sport anziehen würde. Hayden hingegen erschien im dunklen Anzug mit bordeauxroter Krawatte.

Nach der Filmpremiere besuchten die beiden noch gemeinsam die Aftershow-Party im Club "Boulevard 3". Was dort passiert ist, wissen wir leider nicht. Nur soviel: Für beide muss es jede Menge Alkohol gegeben haben. Während er auf dem Weg nach draußen noch schnell ein paar Autogramme an Fans verteilte und sich dann schnell auf die Rückbank eines wartenden Wagens verzog, setzte Sophie sich ungeniert auf den Beifahrersitz. Von dort aus versuchte sie lallend noch einige Fragen der Reporter zu beantworten, während sie mit dem Anschnallgurt kämpfte.

Ob die beiden auch die Nacht zusammen verbracht haben, ist nicht bekannt. Aber auch so war der Auftritt, den die zwei abgeliefert haben, nicht gerade rühmlich. Das dürften wohl auch Kevin Conolly, der angebliche Freund von Sophie Monk, und Rachel Bilson, die Verlobte von Hayden Christensen, so sehen.

jgl

Video