Sophie Marceau
© Getty Sophie Marceau

Sophie Marceau Aufstehen gegen Rechts

Eigentlich wollte Sophie Marceau nur ihren neuen Film promoten. Doch dann kam alles ganz anders und sie verließ das Fernsehstudio - sie mochte den anderen Talkgast nicht

Eigentlich wollte sie in den Abendnachrichten im französischen Fernsehen auf ihren neuen Film "Les Femmes de l'ombre" aufmerksam machen. Doch den Auftritt zur besten Sendezeit ließ Sophie Marceau einfach platzen. Kurz zuvor hatte man ihr mitgeteilt, dass auch der rechtextreme Politiker Jean-Marie Le Pen anwesen sein würde. Daraufhin habe sie sich geweigert, mit ihm in einem Studio zu sitzen und sei einfach gegangen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Die 41-Jährige wurde in den 80er Jahren durch die zweiteilige Reihe "La Boum" bekannt. Später glänzte sie als Bond-Girl in "Die Welt ist nicht genug". Aber auch durch diesen Auftritt dürfte sie von sich reden machen.