Sophie Ellis-Bextor
© Wireimage.com Sophie Ellis-Bextor

Sophie Ellis-Baxtor Süßes Leben

Sängerin Sophie Ellis-Baxtor setzt sich für glückliche Kindheitserinnerungen ein - das dürfte ihr aber nicht sonderlich schwer gefallen sein

Sophie Ellis-Bextor als Zuckermaus fotografiert von Rankin
© PR/ The Children's SocietySophie Ellis-Bextor als Zuckermaus fotografiert von Rankin

Haben Sie sich schon mal gewünscht, in Süßigkeiten zu baden? Dieser Traum wurde für Sophie Ellis-Bextor jetzt wahr. Die Sängerin wurde von Star-Fotograf Rankin inmitten von kleinen, bunten Zuckerperlen fotografiert. Klingt nach Spaß, war es laut Aussage der 28-Jährigen auch, aber das Ganze diente nichtsdestotrotz einem guten Zweck.

Die 1881 gegründete "Childrens' Society" war geschockt von einer UNICEF-Statistik, nach der Kinder in England die unglücklichste Jugend verbrächten. Untersucht wurden alle Industriestaaten. Jetzt rief man die Kampagne "Hundreds and Thousands" ins Leben, in deren Rahmen Stars und Normalsterbliche ihre schönste Kindheitserinnerung beschreiben sollen. So soll deutlich gemacht werden, welche Aspekte für eine schöne Kindheit unabdingbar sind. Die Initiatoren erhoffen sich Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten für das kindliche Umfeld in England.

Sophie, selbst Mutter eines Dreijährigen, kann sich genau an den schönsten Moment ihrer Kindheit erinnern: "Das war der Tag, an dem mein kleiner Bruder zur Welt kam. Er ist eigentlich mein Halbbruder. Es war nicht nur das tolle Gefühl, endlich eine große Schwester zu sein, sondern auch zu sehen, dass meine Eltern ihre Differenzen ausgeräumt hatten. Mein Vater freute sich nämlich sehr für meine Mutter und meinen Stiefvater," erzählt die Sängerin auf der Internetseite der Kampagne
>>"Hundreds and Thousands"

.